×

FA Raetia: «Flüchtlings-Spiel» ein voller Erfolg

Am Sonntag hat die FA Raetia an der Churer Ringstrasse zu einem Freundschaftsspiel gegen eine Flüchtlingsauswahl aus der Region geladen.

Südostschweiz
Montag, 20. Juni 2016, 09:49 Uhr Freundschaftsspiel
Viele der Flüchtlinge haben bereits in ihrer alten Heimat in einem Klub gespielt. Pressebild

11:1 gewann die Raetia-Auswahl am Ende gegen eine Gruppe Flüchtlinge mit dem Status N (Asylsuchende im Asylverfahren). Selbstredend stand das Resultat zu keinem Zeitpunkt im Vordergrund. «Wichtig sind die zufriedenen Spieler», sagte Ismael Karak, der im Flüchtlingsteam als Trainer fungierte.

Just auf den Anpfiff drückte an der Ringstrasse die Sonne durch den wolkenbedeckten Himmel. Die von Giuliana Felix live gesungene raetische Nationalhymne verlieh der Partie den passenden Rahmen.

Dass das Spiel überhaupt stattfinden konnte, hatte ein grosses Engagement des Bündner Amateurklubs bedingt. Ein kompletter Trikotsatz sowie alle benötigten Ausrüstungsgegenstände seien den Flüchtlingen zur Verfügung gestellt worden, wie es in einer Medienmitteilung des Klubs heisst.

Ehrentreffer und gemeinsames Essen

Das Spiel selbst war dann eine einseitige Angelegenheit. Ein grosser Teil der Gäste hatte in der zweiten Halbzeit aufgrund des Ramadans mit einem Energiedefizit zu kämpfen.

Trotzdem gelang der zusammengewürfelten Truppe aus dem Asylzentrum Foral in Chur in der 90. Spielminuten der Ehrentreffer. Kurze Zeit später sassen die Teilnehmer beim gemeinsamen Essen im Restaurant Sportplatz – organisiert von Raetia-Präsident Yacine Azzouz (so)

Kommentar schreiben

Kommentar senden