×

Olympia-Teilnehmer Hans Möhr 98-jährig gestorben

Der ehemalige Maienfelder Springreiter Hans Möhr ist am 28. August im Alter von 98 Jahren verstorben.

Südostschweiz
Montag, 01. September 2014, 15:06 Uhr
Der verstorbene Springreiter Hans Möhr hat 1960 in Rom und 1964 in Tokio an Olympischen Spielen teilgenommen.

Reiten. – Hans Möhr, der seit längerer Zeit in Luzern wohnte, ist tot. Der Maienfelder gehörte 1960 (Rom) und 1964 (Tokio) der Schweizer Olympia-Equipe der Springreiter an.

Beruflich bildete der in Maienfeld vorerst als Landwirt tätige Möhr an der Eidgenössischen Militärpferdeanstalt während 27 Jahren als Bereiter auch junge Militärpferde aus.

Das Trainingsgelände wurde zu seinen Ehren als Möhrwiese benannt, seit dem Umbau zum Sandplatz (2013) heisst dieser offiziell Möhrplatz. (hpr)

Kommentar schreiben

Kommentar senden