×

Riedi und Ritschard verlieren gegen Top-30-Spieler

Endstation Achtelfinals für Leandro Riedi und Alexander Ritschard beim Hallenturnier in Marseille.

Agentur
sda
23.02.23 - 22:16 Uhr
Mehr Sport
Leandro Riedi - hier bei einem Spiel in Gstaad - musste sich in den Achtelfinals in Marseille dem Polen Hubert Hurkacz in drei Sätzen geschlagen geben
Leandro Riedi - hier bei einem Spiel in Gstaad - musste sich in den Achtelfinals in Marseille dem Polen Hubert Hurkacz in drei Sätzen geschlagen geben
KEYSTONE/SALVATORE DI NOLFI

Ersterer unterliegt dem Polen Hubert Hurkacz (ATP 11) 6:4, 3:6, 2:6, Letzterer muss sich Alex de Minaur (ATP 23) 3:6, 3:6 beugen.

Für Riedi (ATP 133), der zwei Tage zuvor gegen den Franzosen Arthur Rinderknech seinen ersten Erfolg auf der ATP-Tour gefeiert hatte, begann die Partie gegen den in Marseille als Nummer 1 gesetzten Hurkacz ideal. Er breakte den aufschlagstarken Polen gleich zum 1:0 und brachte den Vorsprung zum Satzgewinn über die Runden.

In den Sätzen 2 und 3 blieb der Finalist beim French Open der Junioren von 2020 allerdings chancenlos. Nach gut eindreiviertel Stunden verwertete Hurkacz bei eigenem Service gleich den ersten Matchball.

Ritschard (ATP 187), auch er in Zürcher, schlug gegen den Australier De Minaur zwar 7 Asse, nutzte seinen einzigen Breakball aber nicht. Sein Gegner hatte insbesondere beim Return-Spiel klare Vorteile.

Zum Viertelfinal antreten wird in Marseille Stan Wawrinka. Der Routinier trifft auf Frankreichs Nachwuchshoffnung Arthur Fils. Die 18-jährige Nummer 118 der Weltrangliste qualifizierte sich ohne zu spielen für das Duell gegen den Romand, denn Jannik Sinner aus Italien gab wegen eines Fieberschubs Forfait.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Artikel deaktiviert.
Mehr zu Mehr Sport MEHR