×

Stan Wawrinka fehlt noch die Konstanz

Stan Wawrinka fehlt noch die Konstanz

Stan Wawrinka verliert beim Masters-1000-Turnier in Rom den Achtelfinal gegen Novak Djokovic. Der Weltranglistenerste setzt sich 6:2, 6:2 durch.

Agentur
sda
12.05.22 - 19:05 Uhr
Mehr Sport
Das ärgert ihn: Stan Wawrinka muss zwischendurch unnötige Punktverluste in Kauf nehmen, weil die Konstanz noch fehlt.
Das ärgert ihn: Stan Wawrinka muss zwischendurch unnötige Punktverluste in Kauf nehmen, weil die Konstanz noch fehlt.
KEYSTONE/AP/Gregorio Borgia

Der Schweizer hat in der Partie einige gute Phasen, aber letztlich fehlte ihm die Konstanz. Das Duell gegen die Nummer 1 war eine willkommene Standortbestimmung. Der dreifache Grand-Slam-Sieger zeigte gute Ansätze, liess aber die Beständigkeit vermissen, um den Serben in Bedrängnis zu bringen. Die Schläge dazu hätte er weiterhin in seinem Repertoire.

Mit den zwei Siegen in Rom macht Wawrinka über 100 Positionen im Ranking gut und wird am Montag an Position 255 auftauchen. Djokovic führt nun in den Direktbegegnungen gegen seinen gelegentlichen Trainingspartner mit 20:6 Siegen. Er muss in Rom zumindest die Halbfinals erreichen, um die Führung in der Weltrangliste erfolgreich zu verteidigen.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Artikel deaktiviert.
Mehr zu Mehr Sport MEHR