×

Dreimal Gold und einmal Silber für die Schweiz

Die Schweiz gewinnt an der WM in Baku ihre ersten Goldmedaillen. Anja Senti sichert sich im Liegend-Gewehrschiessen über 50 m den Titel. Chiara Leone und Jan Lochbihler gewinnen im Mixed.

Agentur
sda
23.08.23 - 13:53 Uhr
Mehr Sport
Chiara Leone kann mit der Schweiz über den Sieg in der Teamwertung jubeln
Chiara Leone kann mit der Schweiz über den Sieg in der Teamwertung jubeln
KEYSTONE/EPA PAP/SEBASTIAN BOROWSKI

Die Bernerin Senti, die in Aserbaidschan erstmals an einem internationalen Wettkampf über die 50 m antrat, hatte im Vorjahr an der WM in Kairo über 300 m Gold geholt. Die 26-Jährige zeigte sich vor allem in der zweiten Hälfte ihrer sechs Serien treffsicherer und nervenstärker als die Konkurrentinnen und verwies die Finnin Marianne Palo und die Deutsche Jolyn Beer mit 627,7 Punkten auf die weiteren Podestplätze.

Doch nicht nur Senti wusste in Baku zu überzeugen, sondern auch die weiteren Schweizerinnen. Chiara Leone, vor Jahresfrist in derselben Disziplin noch im 14. Rang klassiert, wurde mit 624,9 Punkten beachtliche Fünfte. Die dritte Schweizerin am Start, Sarina Hitz, die in Kairo Silber gewonnen hatte, wurde 30., womit sich die Schweiz auch den Sieg in der Teamwertung sichern konnte.

Im Mixed-Wettkampf über 50 m liegend setzten die Schweizerinnen und Schweizer ihren Erfolgszug fort. Chiara Leone holte sich zusammen mit Jan Lochbihler, der am Dienstag Bronze im Einzel gewonnen hatte, die Goldmedaille. 1249,7 Punkte schossen die beiden und damit 2,5 Punkte mehr als Sarina Hitz und Christoph Dürr, die mit Rang 2 und der Silbermedaille den kompletten Triumph der Schweizer Delegation perfekt machen konnten.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Artikel deaktiviert.
Mehr zu Mehr Sport MEHR