×

Favoriten-Trio im 83. Grossen Preis von St. Moritz

Der mit 100'000 Franken dotierte Grosse Preis von St. Moritz, der in diesem Jahr erstmals unter dem Patronat der Evangelos Pistiolis Foundation steht, verspricht Hochspannung.

Agentur
sda
16.02.23 - 17:32 Uhr
Mehr Sport
Pferdesport auf Schnee: Das White Turf. (Archivaufnahme)
Pferdesport auf Schnee: Das White Turf. (Archivaufnahme)
KEYSTONE/EDDY RISCH

14 Pferde gehen auf dem gefrorenen See in St. Moritz an den Start des Hauptereignisses, von denen sich an den beiden letzten Sonntagen vor allem Abrams Creek und Top Max mit ihren Siegen in den beiden Vorprüfungen empfohlen haben.

Sie treffen auf den Titelverteidiger, den aus Spanien anreisenden Furioso. Dieser hat im Gegensatz zum Vorjahr kein Vorbereitungsrennen bestritten, er war letztmals am 19. November am Start. Ausserdem trägt er mit 59 Kilo das Höchstgewicht. Deshalb könnten die schon gelaufenen Pferde im Vorteil sein.

Die Mitfavoriten

Aber schon oft gab es in diesem Rennen Überraschungssieger und für fast alle der übrigen Starter lassen sich Argumente finden. Der Engländer Mordred zum Beispiel wurde letztes Jahr ebenso Zweiter wie vor einer Woche und steht jetzt um zwei Kilo günstiger zu Furioso als damals. Für den Jockey Club-Sieger Ispahan wurde mit Douglas Costello ein englischer Jockey verpflichtet. Kind of Cool beeindruckte am ersten Tag in einem kleineren Rennen mit seiner Aufholjagd, welche ihm den Sieg einbrachte. Only the Brave enttäuschte am ersten Tag, als die Rennen ohne Startboxen gestartet wurden und die Resultate deshalb mit Vorsicht zu geniessen sind, ebenso wie Nubius und Moderator - sie könnten sich nun rehabilitieren. Singledon zeigte als Dritter hingegen bereits, dass er sich auf Schnee gut zurecht findet.

Moonflight wieder Favorit im Grand Prix Credit Suisse

Wenn Moonflight dieses Mal problemlos startet, ist er in der Skikjöring-Prüfung zu favorisieren, denn die Klasse des Schimmels ist unbestritten. Coral Boy und Fou de Rêve sind seine stärksten Kontrahenten Kiss Forever H.C. und Fourteenth of July dominierten an den beiden Auftaktrenntagen die Trabrennen nach Belieben. Nun treffen sie im Grand Prix Pontresina, welcher mit 25'000 Franken ausgestattet ist, aufeinander, sodass auch dieses Rennen ein Leckerbissen zu werden verspricht.

Wett-Tipps:

Rennen 1 (Trab, 1700 m, Fr. 10'000.-): Emir des Forges – Diva du Fossé – Destro Ferm – Cora du Châtelet

Rennen 2 (Flach, 1300 m, 15'000.-): Whaze - Identified – Blazinbg Comet – Scipio.

Coral Boy.

Rennen 3 (Evangelos Pistiolis Foundation – 83. GP von St. Moritz, Flach, 2000 m, Fr. 100'000.-): Top Max – Abrams Creek – Furioso - Ispahan

Rennen 4 (Credit Suisse-Skikjöring, 2700 m, Fr. 20'000.-): Moonflight – Coral Boy - Fou de Reve – Atlantico

Rennen 5 (GP Pontresina, Trab, 1700 m, Fr. 25'000.-): Kiss Forever H.C. - Fourteenth of July – Blackhawk – Diamant de Beylev.

Rennen 7 (Flach, 1800 m, Fr. 10'000.-): Enjoy Vijay – Play All Day – Saphira Dream - Definite.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Artikel deaktiviert.
Mehr zu Mehr Sport MEHR