×

Martin Lustenberger gewinnt den Madrisa Trail

​​​​​​​In Klosters hat Martin Lustenberger die Schweizer Meisterschaften im Trail Running im Rahmen des Madrisa Trails überlegen gewonnen.

Südostschweiz
14.08.22 - 09:13 Uhr
Mehr Sport
Glückliche Sieger: Das Podest des Madrisa Trail 2022.
Glückliche Sieger: Das Podest des Madrisa Trail 2022.
Bild Pressebild

Der Krienser Martin Lustenberger absolvierte bei den Schweizer Meisterschaften im Trail Running in Klosters die 54 Kilometer in einer Zeit von 6:11:56 Stunden. Er gewann mit rund zehn Minuten Vorsprung auf Raphael Sprenger (TG Hütten) und Christian Leu (LG Seeland). Lokalmatador und Mitfavorit Nico Dalcolmo wurde laut einer Medienmitteilung Fünfter.

Martin Lustenberger, Sieger Madrisa Trail 2022.
Martin Lustenberger, Sieger Madrisa Trail 2022.
Pressebild

Der Madrisa Trail startete und endete in Klosters. Die Strecke umfasste 4020 Höhenmeter. Der Sieg am Madrisa Trail war Lustenberger denn wichtiger als der nationale Titel. Schweizer Meister könne er immer mal wieder werden, sagte er im Ziel. Er bezeichnete den T54 aus technischer Sicht als den schwierigsten Lauf in der Schweiz. Die Strecke führte über viele Höhepunkte wie das Jägglisch Horn, das St. Antönier Joch und das Rätschenhorn.

Eindrucksvolle Frauen-Power

Schweizer Meisterin wurde die dreifache Mutter Sara Escobar Carron aus dem Wallis. Dahinter wurde die Deutsche Lena Glasbrenner Zweite, Die T54-Strecken der Männer und Frauen gehörten neben den Schweizer Meisterschaften zudem zu den WM-Selektionsrennen von Swiss Athletics für die WM im November in Thailand.

Sara Escobar Carron, Siegerin Madrisa Trail 2022.
Sara Escobar Carron, Siegerin Madrisa Trail 2022.
Pressebild

Für eine Überraschung sorgte die Deutsche Franziska Althaus über die kürzere Distanz T24. Sie war fast drei Minuten schneller im Ziel als der beste Läufer. Eine souveräne Leistung bot hier auch die Davoserin Jasmin Nunige als Vierte der Gesamtrangliste (inklusive Männer).

Einsteiger mit glücklichen Gesichtern

Die Veranstaltung ging laut der Mitteilung ohne Zwischenfälle über die Bühne. Anklang fanden neben einer Videowand im Ziel, auf der das Rennen live übertragen wurde, auch die Trails für Hobbyathleten, die die Veranstalter aus Anlass des 800 Jahre Jubiläums von Klosters anboten. (red)

Hier gehts zu den Resultaten

Kommentieren

Kommentar senden

Jetzt für den «zMorga»-Newsletter anmelden

Mit unserem Morgenbriefing von Montag bis Freitag top informiert in den Tag starten.

Mehr zu Mehr Sport MEHR