×

Der Kartenzeichner aus Domat/Ems

An diesem Wochenende findet in Davos und Madrisa der Orientierungslauf-Weltcup statt. Flavio Poltéra aus Domat/Ems sorgt dafür, dass sich niemand verirrt. 

Claudio
Sidler
30.09.22 - 04:30 Uhr
Mehr Sport

Als die Gondel der Madrisabahn durch die dichte Wolkendecke stösst, fällt Flavio Poltéras Blick sofort auf den schneebedeckten Gipfel des Madrisa. «Das bereitet mir nun etwas Kopfweh, mit dem Schnee habe ich nicht gerechnet», sagt Poltéra. Seit vier Jahren zeichnet der 37-Jährige Karten für den Orientierungslauf, so auch die von Madrisa, wo am Samstag der Orientierungslauf-Weltcup stattfindet. «Es wäre schade, wenn die Veranstaltenden den Event wegen dem Schnee absagen müssten.» Nicht nur die Verletzungsgefahr für die Athletinnen steigt, auch Spuren können im Schnee nachverfolgt werden.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!