×

Sensationswechsel von Hamilton ist bestätigt

Es ist die Sensationsnachricht vor dem Saisonstart in der Formel 1: Lewis Hamilton verlässt Mercedes nach dieser Saison und trägt ab 2025 Ferrari-Rot.

Agentur
sda
01.02.24 - 20:55 Uhr
Mehr Sport
In England wollen sie wissen, dass Lewis Hamilton nach dieser Saison zu Ferrari wechselt
In England wollen sie wissen, dass Lewis Hamilton nach dieser Saison zu Ferrari wechselt
KEYSTONE/AP/DARRON CUMMINGS

«Ich hatte elf fantastische Jahre mit diesem Team und ich bin sehr stolz auf das, was wir gemeinsam erreicht haben», sagte Hamilton in der Mitteilung von Mercedes. Der 39-Jährige sprach von einem der härtesten Entscheide, die er jemals habe treffen müssen. «Aber die Zeit ist für mich reif, diesen Schritt zu gehen und ich freue mich darauf, eine neue Herausforderung anzunehmen.»

Kurz danach teilte Ferrari in einem knappen Statement mit, dass Hamilton einen Vertrag bei der Scuderia über mehrere Jahre unterschrieben habe. Der Brite wird in seinem ersten Rennen im roten Overall 40 Jahre alt sein.

«Wir wussten, dass unsere Partnerschaft irgendwann zu einem natürlichen Ende kommen würde, und dieser Tag ist nun gekommen», erklärte Mercedes-Teamchef Toto Wolff. «Wir akzeptieren den Entscheid von Lewis, sich einer neuen Herausforderung zu stellen, und uns bieten sich gleichzeitig aufregende Möglichkeiten für die Zukunft», sagte Wolff. Schliesslich wird eines der begehrtesten Cockpits nach der kommenden Saison frei.

Mit 40 Jahren in Rot

Mercedes hatte erst im August die Verträge mit Hamilton und dessen englischem Landsmann George Russell bis Ende 2025 verlängert. Spekulationen um einen Wechsel zum berühmtesten Formel-1-Rennstall hatte es aber immer wieder gegeben.

Er habe sich schon mal vorgestellt, wie es sei, «in Rot zu fahren», hatte Hamilton im vergangenen Jahr eingeräumt. Nun wechselt der Rekord-Weltmeister tatsächlich zu Ferrari - ein Jahr vor der Einführung des neuen Motorenreglements zur Saison 2026. Der 103-fache Grand-Prix-Sieger macht von einer Ausstiegsklausel Gebrauch.

«Unsere Geschichte ist noch nicht zu Ende, wir sind fest entschlossen, gemeinsam mehr zu erreichen, und wir werden nicht aufhören, bis wir es geschafft haben», hatte Hamilton bei seiner letzten Vertragsverlängerung mit Mercedes noch erklärt.

Mercedes zuletzt in der Krise

Die Krise der Silberpfeile in den vergangenen beiden Jahren und das quälende Warten auf seinen ersten Grand-Prix-Sieg seit Dezember 2021 dürften Hamiltons Entscheid beeinflusst haben. Allerdings wartet Ferrari seit dem Triumph von Kimi Räikkönen 2007 - Hamiltons erstem Formel-1-Jahr - auf den nächsten Titelerfolg bei den Fahrern.

Hamilton war zur Saison 2013 als Nachfolger von Michael Schumacher nach dessen endgültigem Rücktritt von McLaren zu Mercedes gewechselt. Er wurde 2014, 2015, 2017, 2018, 2019 und 2020 Weltmeister. 2016 hatte er sich seinem damaligen Teamkollegen Nico Rosberg geschlagen geben müssen. Seit 2021 ging der Titel an Max Verstappen.

Das will Hamilton wieder ändern, ab 2025 bei Ferrari. Dort wird der Engländer Teamkollege des Monegassen Charles Leclerc, dessen Vertrag erst jüngst vorzeitig verlängert wurde. Räumen muss für Hamilton der Spanier Carlos Sainz das Cockpit nach der in einem Monat beginnenden Saison.

Wer bei Mercedes auf den Briten folgt, wurde noch nicht bekannt gegeben. Ersatzfahrer Mick Schumacher könnte sich durch den Abschied Hamiltons eine Chance auf die Rückkehr in ein Stammcockpit bieten.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Artikel deaktiviert.
Mehr zu Mehr Sport MEHR