×

Eine Bestleistung, Tränen, ein Rücktritt und ein Debüt

Eine Bestleistung, Tränen, ein Rücktritt und ein Debüt

Hinter Nino Schurter (Rang 2) und Mathias Flückiger (3) zeigte Vital Albin sein bisher bestes Weltcuprennen bei der Elite. Im selben Rennen schloss Andrin Beeli mit dem Cross-Country ab. Derweil Janis Baumann im U23-Rennen Tränen der Enttäuschung vergoss und Janis Spescha debütierte.

Rinaldo
Krättli
06.09.21 - 04:30 Uhr
Mehr Sport

Im Schatten von Schurter und Co. durchlebten die weiteren Bündner Athleten unterschiedlichste Wettkampfgeschichten. So zeigte der erst 23-jährige Lugnezer Vital Albin sein bisher bestes Ergebnis in einem Elite-Weltcuprennen. Rang 25 ist bereits die vierte Top-30-Platzierung in seiner Premierensaison. Vor dem Rennen habe wenig für dieses Resultat gesprochen: «Ich habe mich überhaupt nicht gut gefühlt. Ich spürte einen grossen Druck, den ich mir selber auferlegt habe. Glücklicherweise konnte ich mich aufraffen und das Positive sehen. Ich hatte grossen Spass im Rennen.»

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!