×

Einzigartiges Stollen-Lauferlebnis im Glarner Linthtal

Einzigartiges Stollen-Lauferlebnis im Glarner Linthtal

Ein Lauf durch einen Stollen: Dieses einmalige Erlebnis wird zum 100-Jahr-Jubiläum des Stollens Brummbach des Wasserkraftwerks in Linthal ermöglicht.

Rinaldo
Krättli
vor 2 Monaten in
Mehr Sport

1921 wurde der Stollen des Brummbach-Wasserkraftwerks, der bis heute in Betrieb ist, nach vierjähriger Arbeit eröffnet. Mit Muskelkraft, Dynamit, Schaufel und Pickel wurden die Gesteinsmassen damals während vier Jahren aus dem Berg gegraben, so beschreiben die Veranstalter des Laufs den damaligen Kraftakt auf ihrer Internetseite.

Ein 600 Meter langer, 3 Meter breiter und 2,5 Meter hoher Stollen entstand. Mit 1576 Treppenstufen können die 300 Höhenmeter bezwungen werden.

Diese steile und spektakuläre Strecke ist ein Teilstück des zum ersten Mal durchgeführten «Coco Schtolle Run», der am 4. September zum ersten Mal stattfindet und von der Glarner Coco AG ins Leben gerufen wurde. Der Laufanlass soll künftig regelmässig durchgeführt werden.

Insgesamt geht der Lauf über eine Distanz von 8 Kilometer und 1100 Höhenmeter (550 m aufwärts, 550 m abwärts). Start und Ziel ist in Linthal im Linthpark. Obligatorisch für die Teilnehmer ist wegen des Stollens eine Stirnlampe, da in diesem keine Lichtquellen vorhanden sind.

Mit einer Länge von unter zehn Kilometern ist es ein kurzer, aber nicht minder anstrengender Lauf. Gerade der Anstieg im Stollen wird die Läuferinnen und Läufer fordern.

Ein Vergleich zu den körperlichen Belastungen beim Bau vor hundert Jahren lassen die läuferischen Anstrengungen wiederum fast wie ein vermeintliches Kinderspiel erscheinen.

Kommentieren

Kommentar senden
E-Paper
Kennt ihr schon "wuchanendlich"?
Mit dem neuen "Südostschweiz"-Newsletter jeden Donnerstag die besten Freizeittipps im Postfach.
Nicht mehr fragen