×

Die Atlanta Hawks kommen unter Druck

Die Atlanta Hawks mit dem angeschlagenen Center Clint Capela stehen in den Halbfinals der NBA gegen die Milwaukee Bucks mit dem Rücken zur Wand. Sie verlieren 112:123 und liegen nunmehr 2:3 zurück.

Agentur
sda
02.07.21 - 07:55 Uhr
Mehr Sport
Clint Capela (rechts), hier gegen Milwaukees Brook Lopez, konnte sich für einmal nicht wunschgemäss durchsetzen
Clint Capela (rechts), hier gegen Milwaukees Brook Lopez, konnte sich für einmal nicht wunschgemäss durchsetzen
KEYSTONE/AP/Aaron Gash

Die Hawks müssen das Heimspiel in der Nacht auf Sonntag Schweizer Zeit unbedingt gewinnen, um die Chancen auf den Finaleinzug zu wahren. In der Western Conference stehen die Phoenix Suns schon als Finalisten fest.

Der Genfer Center Clint Capela kam im fünften Spiel während nur gut 21 Minuten zum Einsatz. Auch sein Beitrag blieb mit sechs Punkten und acht Rebounds für seine Verhältnisse unterdurchschnittlich. Dafür gibt es indessen eine Erklärung: Capela musste mit einer Entzündung am Auge spielen, nachdem er spät im vierten Spiel vom Ellbogen eines Gegenspielers getroffen worden war. Capelas Einsatz im fünften Spiel stand lange in Frage.

Das Gros des Gesamtrückstands fingen die Atlanta Hawks schon im ersten Viertel ein, in dem sie 22:36 in Rückstand gerieten.

Während bei den Hawks der verletzte Schlüsselspieler Trae Young abermals fehlte, mussten die Bucks ohne ihren Superstar Giannis Antetokounmpo auskommen, der zweimal zum wertvollsten Spieler (MVP) der NBA gewählt worden war. Für ihn sprang Brook Lopez in die Bresche, der mit 33 Punkte eine persönliche Playoff-Bestleistung aufstellte.

Die Milwaukee Bucks stehen nun vor ihrer ersten Finalteilnahme seit 47 Jahren. Ihren einzigen NBA-Titel errangen sie 1971, also vor 50 Jahren.

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu Mehr Sport MEHR