×

Neue Virusvariante: Swiss Seniors Open abgesagt

Obwohl lange alles gut aussah, ist die 25. Ausgabe des Golfturniers Swiss Seniors Open in Bad Ragaz abgesagt worden. Grund ist eine neue Variante des Coronavirus.

Südostschweiz
17.06.21 - 17:04 Uhr
Mehr Sport
Weltklassegolfer wie Markus Brier werden auch in diesem Jahr nicht zum Abschlag kommen am «Swiss Seniors Open» in Bad Ragaz.
Weltklassegolfer wie Markus Brier werden auch in diesem Jahr nicht zum Abschlag kommen am «Swiss Seniors Open» in Bad Ragaz.
DOMINIK BAUR/GRAND RESORT BAD RAGAZ

Es ist bereits die zweite Absage hintereinander. Das «Swiss Seniors Open» in Bad Ragaz ist auch dieses Jahr abgesagt. Grund auch dieses Mal: Die Coronapandemie. Das Turnier, das Teil der «Legends Tour» der Ü50-Golfprofis ist, wäre vom 2. bis zum 4. Juli zur Austragung gekommen. In einer Medienmitteilung äussern sich die Verantwortlichen so zum Entscheid: «Die noch immer anhaltenden Einschränkungen durch die Coronapandemie lassen eine sichere Durchführung […] aktuell nicht zu.»

Delta-Variante

Konkret gehe es um eine in Grossbritannien kursierende Variante des Virus, die sogenannte Delta-Variante. Dies verunmögliche es vielen Spielern, rechtzeitig in die Schweiz zu reisen. «In Absprache mit allen Verantwortlichen haben wir uns schweren Herzens entschlossen, das Turnier zum zweiten Mal in Folge nicht durchzuführen», lässt sich Turnierdirektor und OK-Präsident Ralph Polligkeit in der Mitteilung zitieren. Die aus Indien stammende Mutation sei mittlerweile auch in Europa in immer mehr Fällen nachweisbar. Besonders in Grossbritannien, wo die «Legends Tour» diese Woche ihr erstes Turnier nach der einjährigen Coronapause spielt, sei die Variante auf dem Vormarsch.

Einreisende aus dem Vereinigten Königreich müssen eine Quarantänefrist einhalten, heisst es weiter. Da die Tour diese Woche in England gastiert und rund die Hälfte des für das «Swiss Seniors Open» gemeldeten Profis ihren Wohnsitz in Grossbritannien hat, wäre eine geregelte Durchführung des Turniers in Bad Ragaz nicht möglich gewesen. «Die Sicherheit von Spielern, Gästen und unseren Mitarbeitenden steht für uns an oberster Stelle, von daher blieb uns keine andere Wahl, als das Turnier abzusagen», so Polligkeit weiter.

«Einer der schwierigsten und schmerzlichsten Entscheide»

Lange seien die Verantwortlichen zuversichtlich gewesen. Die Öffnungsschritte des Bundes und das sogenannte Drei-Phasen-Modell schien eine Durchführung zu ermöglichen. Die neue Virusvariante beendete das Vorhaben aber jäh.

«Für mich persönlich ist diese erneute Absage einer der schwierigsten und schmerzlichsten Entscheide überhaupt – zwei Jahre ohne diesen Spirit des «Swiss Seniors Open» und ohne den sportlichen Geist der «Legends Tour» sind für das gesamte Team, aber auch für die Fans eine harte Erfahrung», bringt Ralph Polligkeit die Enttäuschung klar zum Ausdruck. Die erneute Absage schmerze den Turnierdirektor noch stärker als der Ausfall des letztjährigen Turniers: «Dies auch deshalb, weil wir bis zum 16. Juni alle Vorbereitungen unter Hochdruck vorangetrieben haben. Zwei Wochen vor dem geplanten ersten Turniertag am 30. Juni waren wir bereit – und dies selbst unter erschwerten Bedingungen.»

Das nächste «Swiss Seniors Open» soll somit erst im Sommer vom 8. bis 11. Juli 2022 auf dem Parcours des Golf Club Bad Ragaz gespielt werden. Die Sponsoren bleiben an Board, so die Verantwortlichen.

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu Mehr Sport MEHR