×

Ohne Furcht vor grossen Namen

Erstmals ist Cross-Country-Mountainbiker Vital Albin bei der Elite unterwegs. Die ersten beiden Weltcups endeten mit Top-30-Rangierungen verheissungsvoll. Doch Albin muss um die WM-Fahrkarte kämpfen.

Johannes
Kaufmann
02.06.21 - 17:11 Uhr
Mehr Sport

Am Montag nach den Schweizer Meisterschaften in Gstaad stellt Vital Albin im Gespräch wiederholt sein Sonntagsgesicht zur Schau. Der mit Rang 9 trotz einer Aufholjagd suboptimal verlaufene Ausflug ins Berner Oberland (Albin: «Es war einfach nicht mein Tag») kann die bisherigen guten Eindrücke der noch jungen Premierensaison bei der Elite nicht wirklich trüben. Albin gab abermals seine Talentprobe ab. Sowohl zum Weltcup-Auftakt in Albstadt (Rang 29) als auch beim zweiten Marschhalt beim Klassiker in Nove Mesto (Rang 27) fuhr der 22-Jährige aus der Surselva auf Anhieb in die Top 30.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!