×

Wawrinka trifft auf Sousa, Bencic auf Lauren Davis

Wawrinka trifft auf Sousa, Bencic auf Lauren Davis

Stan Wawrinka trifft in der Startrunde am Australian Open in Melbourne auf den Portugiesen Pedro Sousa. Belinda Bencic bekommt es mit der Amerikanerin Lauren Davis zu tun.

Agentur
sda
vor 3 Monaten in
Mehr Sport
Stan Wawrinka gehört am Australian Open trotz seines Triumphs 2014 nur zu den Aussenseitern
Stan Wawrinka gehört am Australian Open trotz seines Triumphs 2014 nur zu den Aussenseitern
KEYSTONE/AP/Andy Brownbill

Das Los am Australian Open meinte es mit dem Sieger von Melbourne von 2014 zumindest in der 1. Runde gut. Zum Auftakt trifft Stan Wawrinka (ATP 18) auf den 32-jährigen Pedro Sousa, die Nummer 108 der Welt, gegen den Wawrinka noch nie gespielt hat. Danach könnte es für Wawrinka aber bereits knifflig werden, würde er doch in der 2. Runde auf den Sieger des Duells zwischen Marton Fucsovics aus Ungarn und Marc Polmans (AUS) treffen.

Der erste Gesetzte, auf den Wawrinka treffen könnte, ist in der 3. Runde der Kanadier Milos Raonic (ATP 15), gegen den Wawrinka in Melbourne auch schon verloren hat. In den Achtelfinals würde dann wohl Titelverteidiger Novak Djokovic auf den Waadtländer warten. Mit dem Serben hatte sich Wawrinka 2013 und 2014 in der Rod-Laver-Arena zwei denkwürdige Duelle geliefert.

Henri Laaksonen (ATP 136) trifft zum Auftakt auf den Italiener Salvatore Caruso (ATP 76), im Falle eines Sieges könnte der nächste Gegner mit Fabio Fognini (ATP 17) ebenfalls ein Italiener sein. Titelverteidiger und Rekordsieger Novak Djokovic startet gegen den Franzosen Jérémy Chardy (ATP 66) ins Turnier, Rafael Nadal spielt in der 1. Runde gegen den Serben Laslo Djere (ATP 56).

Bei den Frauen trifft die als Nummer 11 gesetzte Belinda Bencic in der Startrunde auf die Amerikanerin Lauren Davis (WTA 75). Die beiden bisherigen Duelle mit der 27-Jährigen aus Ohio entschied Bencic für sich. In der 2. Runde würden Barbora Strycova, die mit Bencic in Melbourne Doppel gespielt hat, oder Swetlana Kusnezowa aus Russland warten.

Ein hartes Los erwischte Jil Teichmann, die am Australian Open noch keine Partie gewonnen hat. Die Nummer 57 der Welt trifft in der Startrunde erneut auf die 16-jährige Amerikanerin Cori Gauff (WTA 48), der sie an einem der Vorbereitungsturniere in Melbourne in der 1. Runde nach einem hart umkämpften Match im Tiebreak des dritten Satzes unterlegen war. Im Falle eines Sieges würde in der 2. Runde wohl die als Nummer 5 gesetzte Jelina Switolina aus der Ukraine auf Teichmann warten.

Kommentieren

Kommentar senden