×

Zurück auf dem Boden der Realität

Der Exploit bleibt für einmal aus: Die Glarner Curler scheitern am Masters in Champéry an den Titelverteidigern und schneiden im Rahmen der Erwartungen ab.

Durchzogen: Marco Hösli und sein Team zeigen gegen das Olympiateam von Benoît Schwarz (hinten) lange eine gute Leistung, ab Spielmitte schleichen sich aber zu viele Fehler ein.
PRESSEBILD

von Rolf Hösli

Bei diesem Turnier im Wallis spielten 16 Teams aus fünf Ländern um ein Preisgeld von 26 000 Franken. Angeführt vom amtierenden Welt- und Europameister Niklas Edin, mass sich ein Grossteil der europäischen Curlingelite mit den Schweizer Spitzenteams. In vier Vierer-Gruppen wurden am Freitag und Samstag die acht Teilnehmer für die Play-offs ermittelt.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.