×

Schurter und Frei siegen in Leukerbad

Nino Schurter und Sina Frei gewinnen den aufgrund der Corona-Pandemie verspäteten Start in die Mountainbike-Saison. Sie triumphierten an den Swiss-Cup-Rennen in Leukerbad. Mit Vital Albin und Janis Baumann wussten auch zwei Bündner Talente zu überzeugen.

Südostschweiz
Sonntag, 19. Juli 2020, 19:14 Uhr Mountainbike
Nino Schurter gewann den verspäteten Swiss-Cup-Saisonauftakt in Leukerbad
Nino Schurter gewann den verspäteten Swiss-Cup-Saisonauftakt in Leukerbad.
KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER

Am Sonntag hat in Leukerbad der erste von drei Wettkämpfen des diesjährigen Swiss Bike Cups stattgefunden. Olympiasieger Nino Schurter siegte standesgemäss mit 17 Sekunden Vorsprung auf Mathias Flückiger. Dritter wurde der Franzose Jordan Sarrou mit bereits 70 Sekunden Rückstand.

Bei den Frauen gewann Frei mit 34 Sekunden auf Jolanda Neff, die sich nach beträchtlichen gesundheitlichen Problemen erst wieder im Aufbau befindet. Dennoch beeindruckte die St. Gallerin in der zweiten Rennhälfte bereits mit einer Aufholjagd.

Auch Albin und Baumann auf dem Podest

Erfolgreich unterwegs waren in Leukerbad auch die beiden Bündner Talente Vital Albin (Jg. 1998) und Janis Baumann (Jg. 2002). Albin kam im U23-Ranking hinter Joel Roth auf Rang 2. Overall bedeutete dies für den Tersnauser Rang 17 – gut fünf Minuten hinter Sieger Schurter. Ebenfalls Zweiter wurde in der Junioren-Kategorie Janis Baumann. Der Igiser reihte sich 29 Sekunden hinter Sieger Luke Wiedmann ein.

Das Rennen in Leukerbad war bereits die Hauptprobe für die Schweizer Meisterschaften im olympischen Cross-Country, die am kommenden Wochenende wie 2019 in Gränichen im Kanton Aargau ausgetragen werden. Wie im Vorjahr werden die Titel im Rahmen des Swiss Bike Cup vergeben. (krt/sda)

Kommentar schreiben

Kommentar senden