×

Marquez mit Armbruch - Quartararos erster Sieg

Der Franzose Fabio Quartararo gewinnt beim GP von Spanien in Jerez erstmals in der MotoGP-Klasse. Titelverteidiger und Topfavorit Marc Marquez stürzt und muss sich am Oberarm operieren lassen.

Agentur
sda
Sonntag, 19. Juli 2020, 16:26 Uhr Motorrad

Der Pole-Mann Quartararo feierte bei Temperaturen von 35 Grad einen Start-Ziel Sieg. Hinter dem 21-Jährigen aus Nizza machte der Spanier Maverick Viñales einen Yamaha-Doppelsieg perfekt. Dahinter folgten die beiden Ducati-Fahrer Andrea Dovizioso und Jack Miller. Für die grösseren Schlagzeilen sorgte aber Marc Marquez.

Dem Titelverteidiger und Topfavorit droht nämlich nach dem Nuller zum Saisonauftakt eine Pause. Der sechsfache Weltmeister kam in der 5. Runde in Führung liegend von der Strecke ab und fand sich nach einem Ausritt durch das Kiesbett an 16. Stelle wieder. Dann pflügte sich der Spanier unwiderstehlich durch das Feld und war mit Abstand der schnellste Fahrer. Doch anstatt auf Rang 3 das Podest abzusichern, griff er auch noch den zweitplatzierten Viñales an - und flog spektakulär ab.

Marquez mit Bruch des Oberarms

Marquez musste mit der Bahre weg getragen werden. In der Folge gab das Honda-Werksteam bekannt, Marquez habe sich einen Bruch des Oberarms zugezogen. Der Katalane soll schon am Montag oder Dienstag in Barcelona operiert werden.

Die MotoGP startete in Jerez in die Saison, nachdem die Königsklasse Anfang März in Katar im Gegensatz zur Moto2 und der Moto3 nicht fahren konnte. Nun folgen sich die Rennen Schlag auf Schlag, bereits am kommenden Wochenende steht erneut in Jerez der nächste GP im Programm, zwei Wochen danach der Grand Prix von Tschechien in Brünn. Aktuell stehen lediglich zwölf Rennen im Kalender, maximal drei könnten noch dazu kommen. Ein Ausfall würde also Marquez' Chancen auf den siebten Moto-GP-WM-Titel schon ziemlich beeinträchtigen.

Kommentar schreiben

Kommentar senden