×

Das Eidgenössische Schützenfest kommt definitiv nach Chur

Das übernächste Eidgenössische Schützenfest findet definitiv in Chur und Umgebung statt. Indes nicht 2025, sondern ein Jahr später im Juni 2026.

Südostschweiz
Dienstag, 30. Juni 2020, 10:08 Uhr Schiessen
Die Bündner Schiessanlagen werden ein Jahr später als ursprünglich geplant das «Eidgenössische» beherbergen.
KEYSTONE

40'000 Schützinnen und Schützen sowie rund 50'000 zusätzliche Personen, welche die Teilnehmer und Teilnehmerinnen begleiten, werden im Sommer 2026 die Schiessstände des Kantons Graubünden bevölkern. Wie der Bündner Schiesssportverband in einem Schreiben an die Medien mitteilt, haben sowohl die Stadt Chur wie auch der Schweizer Schiesssport Verband (SSV) ihre Unterstützung für das Eidgenössische Schützenfest 2026 in Graubünden zugesagt.

Damit hat sich auch manifestiert, dass der Mega-Event der Schützen in Graubünden nicht wie ursprünglich vorgesehen 2025, sondern ein Jahr später durchgeführt wird. Denn auch das Eidgenössische Schützenfest in Luzern ist um ein Jahr von 2020 auf 2021 verschoben worden. Betroffen von der Verschiebungskette sind auch die kantonalen Anlässe. Das Bündner Kantonale Schützenfest 2023, das ans Engadin und die Südtäler vergeben wurde, findet neu 2024 statt.

Für das «Eidgenössische» in sechs Jahren will der Bündner Schiesssportverband derweil zeitnah ein Kern-OK zusammenstellen. Stattfinden soll der nationale Schiessanlass im Juni 2026 und zwar in der Bündner Herrschaft, in Chur und Umgebung, in Mittelbünden und Davos. Letztmals hat das Eidgenössische Schützenfest 1985 in Chur stattgefunden. (krt)

Kommentar schreiben

Kommentar senden