×

Paul erst im Final gestoppt

Beim ersten N-Series-Turnier von Swisstennis musste sich der Churer Jakub Paul erst im Endspiel geschlagen geben. Simona Waltert scheiterte knapp in den Halbfinals.

Südostschweiz
Montag, 22. Juni 2020, 07:31 Uhr Tennis

Der Tennissport ist zurück. Zumindest in der Schweiz. In Biel fand letzte Woche das erste Turnier der von Swisstennis lancierten N-Series statt. Drei Tage, ein Preisgeld von 15’000 Franken und für die Spieler die erste Möglichkeit, um nach der dreimonatigen Coronapause erstmals Spielpraxis zu sammeln.

Mit Jakub Paul schaffte es im Männerturnier ein Bündner ins Endspiel. Der 21-jährige Churer bezwang auf dem Weg in den Final nach einem Freilos zum Auftakt unter anderem Dominic Stricker, die Nummer 10 der Juniorenweltrangliste. Im Endspiel unterlag er dem Neuenburger Mirko Martinez deutlich mit 2:6, 2:6.

Bei den Frauen spielte sich die als Nummer 2 gesetzte Simona Waltert ohne Satzverlust in die Halbfinals, dort scheiterte die Churerin in einer äusserst umkämpften Partie mit 5:7, 7:6, 7:10 an Ylena In-Albon. Der Turniersieg ging an die topgesetzte Viktorija Golubic. Die Zürcherin (WTA 123) bezwang In-Albon im Match-Tiebreak.

Wegen Regens mussten die Halbfinals und die Finalspiele Events in der Halle ausgetragen werden. Nächste Station der N-Series ist Neuenburg. (rmi)

Kommentar schreiben

Kommentar senden