×

Geselligkeit bei den Bündner Schützen muss warten

Seit zwei Wochen sind Trainings im Breiten- und Spitzensport wieder erlaubt. Die Schützen machen nur eingeschränkt davon Gebrauch – zu viele gehören der Risikogruppe an, zu aufwendig ist das Schutzkonzept.

Der Startschuss erfolgte etwas früher als erwartet. Der Schweizer Schiesssportverband (SSV) entschied vorzeitig, dass man auf Trainings und Wettkämpfe bis Ende Mai verzichten möchte. Deshalb war die Freude umso grösser, als die Erlaubnis für Trainings im Breiten- und Spitzensport bereits vor zwei Wochen Wirklichkeit wurde.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.