×

Waltert auf dem Weg zum Saisonbestresultat ausgebremst

Vergangene Woche hat die Bündner Tennisspielerin Simona Waltert bei einem ITF-Turnier in Südafrika einen starken Eindruck hinterlassen. Im Viertelfinal musste das Turnier in Potchefstroom indes abgebrochen werden.

Südostschweiz
Montag, 16. März 2020, 09:33 Uhr Tennis
Simona Waltert 2019 beim WTA-Turnier in Lausanne mit Coach Stéphane Bohli.
KEYSTONE

Bei ihrem fünften Turniereinsatz des Jahres 2020 ist die Bündner Tennisspielerin Simona Waltert (WTA 284) auf dem Weg zum besten Saisonergebnis ausgebremst worden. Nachdem die ITF (International Tennis Federation) am Freitag aufgrund des grassierenden Coronavirus entschied, alle Turniere bis zum 20. April zu verschieben, wurde auch das W25-Turnier im südafrikanischen Potchefstroom abgebrochen.

Zweiter Viertelfinal der Saison

Durchaus unglücklich war die Absage für Waltert, für die am Freitag eigentlich die Viertlfinalpartie gegen Landsfrau Svenja Ochsner (WTA 856) auf dem Programm stand. Die Partie konnte dann aber bereits nicht mehr ausgetragen werden.

Zuvor war die 19-jährige Churerin in dieser Saison erst einmal in einem Viertelfinal eines ITF-Turniers gestanden. Ende Januar im thailändischen Nonthaburi unterlag Waltert in der Runde der letzten 8 der Inderin Ankita Raina (WTA 163) in drei Sätzen (4:6, 6:4, 4:6). (krt)

Kommentar schreiben

Kommentar senden