×

Acht Schweizer Profis an der Ironman-WM

Die Rekordzahl von acht Schweizer Profi-Triathleten ist zum Abschluss der Qualifikationsphase für die Ironman-WM auf Hawaii vom 12. Oktober qualifiziert.

Agentur
sda
Montag, 19. August 2019, 17:26 Uhr Triathlon

Noch nie in der 41-jährigen Geschichte des legendären Langdistanz-Triathlons qualifizierten sich mehr Schweizer Profis für den Jahreshöhepunkt über 3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren und 42,195 km Laufen. 41 Frauen und 54 Männer stehen auf der Profi-Startliste für den diesjährigen Event auf Big Island.

Zu verdanken ist die starke Schweizer Beteiligung den Schweizer Frauen, von denen nicht weniger als sechs die Qualifikation schafften. Im Juli lösten noch Martina Kunz (5. in Hamburg) und Nina Derron (2. im spanischen Vitoria-Gasteiz) als jeweilige Nachrücker das Ticket.

Schon vorher hatten sich seit Dezember letzten Jahres Caroline Steffen, die vierfache Ironman-Weltmeisterin und Titelverteidigerin Daniela Ryf sowie die britisch-schweizerischen Doppelbürgerinnen Imogen Simmonds und Emma Bilham für die Ironman-WM qualifiziert. Für Simmonds, Bilham, Kunz und Derron wird es der erste Start auf Hawaii im Profifeld sein.

Von den Schweizer Männern ist die Delegation indes für einmal gut überschaubar. Nur gerade Ironman-Switzerland-Gewinner Jan van Berkel und Philipp Koutny, der Ironman-EM-Fünfte von Frankfurt, lösten ein Ticket.

Sven Riederer wäre als Zweiter des Ironman Switzerland zwar qualifiziert gewesen, verzichtete aber wegen des vorzeitigen Rücktritts darauf. Daneben verpasste Ruedi Wild, im Vorjahr als 14. auf Hawaii noch bester Schweizer, mit dem 2. Rang am Ironman Hamburg die Qualifikation äusserst knapp.

Ebenso nicht dabei ist der Schweizer Ironman-Rekordsieger Ronnie Schildknecht, der in den letzten Jahren auf Hawaii Dauerstarter war und 2008 mit dem 4. Rang das Schweizer Topresultat bei den Männern seit Christoph Mauch (1999) hält. Schildknecht verpasste die Qualifikation mit dem 5. Rang am Ironman Switzerland.

Kommentar schreiben

Kommentar senden