×

Schurter als Leader, Forster als Wackelkandidat

Nino Schurter wird die 32-köpfige Schweizer Mountainbike-Delegation Ende August an die WM im kanadischen Mont-Sainte-Anne führen. Lars Forster, der Europameister von 2018 und hoch gehandelte Teamkollege von Schurter, muss um die Teilnahme bangen.

Südostschweiz
Donnerstag, 08. August 2019, 12:31 Uhr WM-Aufgebot
Lars Forster kämpft am Sonntag auf der Lenzerheide um ein WM-Ticket
Lars Forster kämpft am Sonntag auf der Lenzerheide um ein WM-Ticket
KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER

Der 26-jährige St. Galler Lars Forster ist neben Lukas Flückiger und Fabian Giger einer der drei Anwärter für das achte und letzte Schweizer Start-Ticket im Cross-Country. Er muss sich am Wochenende am Heim-Weltcup in Lenzerheide aufdrängen, um es noch ins Schweizer Aufgebot zu schaffen.

Forster wechselte auf diese Saison ins Scott-Team von Weltmeister Schurter. Durch einen Sturz beim Weltcup-Auftakt in Albstadt wurde er im Mai zurückgebunden. Im Vorjahr hatte er mit dem EM-Titel seinen bislang grössten Erfolg errungen.

Sieben Bündner selektioniert

Angeführt wird die 32-köpfige Schweizer WM-Delegation von Nino Schurter und Jolanda Neff. 25 Athleten von Swiss Cycling werden in den Cross-Country-Kategorien starten, 7 im Downhill, wo sich Camille Balanche mit ihrem Podestplatz in Val di Sole in den erweiterten Kreis der Medaillenkandidatinnen hievte.

Weitere Bündner Vertreter im WM-Aufgebot figurieren neben Teamleader Schurter sechs weitere im WM-Aufgebot. Im Cross-Country-Rennen der Altersklasse U23 starten Vital Albin und Ursin Spescha. Auf Stufe U19 ist Janis Baumann (Igis) einer von fünf Schweizer Startern.

Mit Basil Weber, Lutz Weber und Carina Capellari starten drei weitere in Graubünden wohnhafte Athleten in der Downhill-Konkurrenz. (sda/so)

Das Schweizer Aufgebot für die Mountainbike-WM vom 28. August bis 1. September 2019 in Mont-Sainte-Anne (CAN).

Cross-Country. Männer: Mathias Flückiger (Leimiswil), Andri Frischknecht (Feldbach), Reto Indergand (Schönenwerd), Thomas Litscher (Rheineck), Nino Schurter (Chur), Matthias Stirnemann (Gränichen), Florian Vogel (Jona). - Der achte Platz wird nach dem Weltcuprennen in Lenzerheide vom Wochenende an Lukas Flückiger (Wynigen), Lars Forster (Neuhaus) oder Fabian Giger (Rieden) vergeben. -

Frauen: Ramona Forchini (Wattwil), Linda Indergand (Silenen), Alessandra Keller (Ennetbürgen), Jolanda Neff (Thal).

U23. Männer: Vital Albin (Tersnaus), Alexandre Balmer (La Chaux-de-Fonds), Filippo Colombo (Bironico), Fabio Püntener (Silenen), Joel Roth (Kölliken), Ursin Spescha (Sevgein).

U23. Frauen: Sina Frei (Uetikon am See), Nicole Koller (Schmerikon).

U19. Männer: Janis Baumann (Igis), Dario Lillo (Eschenbach), Luke Wiedmann (Bellach).

U19. Frauen: Ronja Blöchlinger (Heiden), Jacqueline Schneebeli (Hauptikon).

Downhill. Männer: Basil Weber (Laax), Lutz Weber (Laax). - Frauen: Camille Balanche (Biel), Carina Capellari (Chur), Emilie Siegenthaler (Biel).

Kommentar schreiben

Kommentar senden