×

Kreuz und quer über Madeira

Fünf Tage, 200 Kilometer, zwei Männer. RSO-Moderator Dario Linder wagt sich zusammen mit einem Bündner Olympiasieger ans Mountainbikerennen Trans Madeira - und lässt uns und Euch daran teilhaben.

Südostschweiz
Dienstag, 04. Juni 2019, 11:36 Uhr Mountainbike
Dario Linder (li) und Nevin Galmarini stürzen sich ins Abenteuer Trans Madeira.
PIXABAY/DARIO LINDER

Trans Madeira – das ist ein fünftägiges Mountainbike-Rennen kreuz und quer über die portugiesische Atlantikinsel (von wo niemand Geringeres als Cristiano Ronaldo stammt). Ein Bündner Olympiasieger hat sich nun vorgenommen, sich dieser Herausforderung zu stellen – und es ist nicht der, den man dabei wohl als ersten im Kopf hat (Nino Schurter). Nein, es ist der Snowboarder Nevin Galmarini, der sich auf fremdes Terrain begibt. Und weil Trans Madeira ein Rennen für Zweierteams ist, hat er sich einen Partner gesucht. Fündig geworden ist Galmarini im Studio von Radio Südostschweiz.

Unser Snowboard- und Mountainbike-Alleskönner Dario Linder ist ebenfalls auf die Insel geflogen, um fünf Tage lang «Staub zu fressen».

Trans Madeira

  • 5 Tage
  • 200 Kilometer total
  • 25 Stages (Strecken mit Zeitmessung)
  • 120 Fahrer

Zwar ist Nevin Galmarini als Spitzensportler und Olympiasieger natürlich ehrgeizig, auf Madeira soll es aber vor allem um den Spass gehen. Der Rang sei im «völlig Wurst». Das trifft sich vor allem auch aus Sicht von Dario Linder gut, denn für ihn steht auch ganz klar der Spass im Vordergrund. Und dass die beiden, neben allen Strapazen, ihren Spass haben werden, daran lassen sie keinen Zweifel – und uns und Euch in den nächsten fünf Tagen an ihrem Insel-Abenteuer teilhaben.

Zum Abschluss und zur Einstimmung auf das Rennen gibt es hier den offiziellen Trailer zu Trans Madeira: 

Kommentar schreiben

Kommentar senden