×

Weltmeister Schurter in San Marino auf Abwegen

Es gibt tatsächlich Streckenbedingungen, die selbst dem Bündner Mountainbike-Ass Nino Schurter zu schwierig sind. So geschehen vergangenes Wochenende an einem einem Cross-Country-Rennen in San Marino.

Südostschweiz
Mittwoch, 01. Mai 2019, 10:10 Uhr Fröhliche Rutschpartie

Vergangenes Wochenende stand in San Marino die dritte Runde der Serie Internazionali d Italia auf dem Programm. Eigentlich nicht weiter ewähnenswert, handelte es sich für Weltmeister und Olympiasieger Nino Schurter bei diesem Event doch um ein Saisonvorbereitungsrennen. 

Doch die Bedingungen im italienischen Kleinstaat waren so schwierig, dass es selbst Champion Schurter auf den Hosenboden legte. Hinter ihm ereilte die nachfolgenden Athleten dasselbe Schicksal.

Wenn sich Topfahrer gleich reihenweise hinlegen. QUELLE: INSTAGRAM NINO SCHURTER

Sorgen müssen wir uns um Schurter gleichwohl keine machen. Der 32-jährige Tersnauser überstand die Rutschpartie schadlos. Hinter Landsmann Lars Forster und dem Italiener Nadir Colledani belegte er den dritten Platz. (krt)

Kommentar schreiben

Kommentar senden