×

Schurter und Neff mussten sich geschlagen geben

Die zweite Etappe des PROFFIX Swiss Bike Cup in Buchs SG ist von Europameister Lars Forster und Ramona Forchini gewonnen worden. Die Superstars Nino Schurter und Jolanda Neff mussten sich bei garstigen Bedingungen geschlagen geben.

Südostschweiz
Sonntag, 14. April 2019, 16:30 Uhr Mountainbike
Ramona Forchini und Lars Forster gewannen die zweite Etappe des PROFIX Swiss Bike Cup in Buchs.
SWISS BIKE CUP

Bereits in der ersten Runde setzte sich der spätere Sieger Forster mit dem französischen Landesmeister Titouan Carod und dem Leader des PROFFIX Swiss Bike Cup, Mathias Flückiger, ab. Bei Regen und kalten Temperaturen bekundete er mit der aufgeweichten und schlammigen Strecke am wenigsten Probleme und setzte sich bald von der Konkurrenz ab. Flückiger brachte Rang 2 ins Ziel und verteidigte damit erfolgreich sein Leadertrikot. Nicht auf Touren gekommen ist Weltmeister Nino Schurter, welcher sich mit Rang 9 klar geschlagen geben musste. 
 
Bei den Frauen schaute alles auf den einheimischen Superstar Jolanda Neff und Leaderin Alessandra Keller. Doch beide Favoritinnen mussten sich klar geschlagen geben. Ramona Forchini feierte nach Villars im Vorjahr mit einer Minute Vorsprung ihren zweiten Sieg beim PROFFIX Swiss Bike Cup. «Sie ist eine sehr robuste Athletin, ein richtiger Rennhund», beschrieb Teamchef Joe Broder die Eigenschaften seiner Siegerin. Forchini übernimmt mit diesem Erfolg auch das Leadertrikot. 
 
Wie schon im Jahr 2016 herrschten in Buchs erneut sehr garstige Bedingungen. «Wir sind glücklich, haben wir dem Wetter getrotzt und sind stolz auf alle Athleten, welche bei diesen Bedingungen ihren Sport ins beste Licht gerückt haben», so Projektleiter Simon von Allmen. Die nächste Etappe wird Mitte Mai im Rahmen der Bike Days in Solothurn stattfinden. 

Swiss Bike Cup - Fakten

1994 startete Andi Seeli als Mountainbike-Nationaltrainer eine Mountainbike Nachwuchsrennserie, welche drei Jahre später aufgrund des gewonnen Titelsponsors in den «Strom Cup» umbenannt wurde. Inzwischen gehört der «Swiss Bike Cup» längst zu einer der wichtigsten Rennserien Europas und geniesst internationales Ansehen. 

Kommentar schreiben

Kommentar senden