×

Weitere Goldmedaille für Graubünden

Die Skitouren-WM gestaltet sich für die Bündner weiterhin sehr erfolgreich. Am letzten Wettkampftag stand Patrick Perreten in der Team-Staffel noch einmal ganz zu oberst.

Südostschweiz
Samstag, 16. März 2019, 14:44 Uhr Skitouren-WM
Skitouren Rennläufer Patrick Perreten Arno Lietha Skitour
Die Prättigauer Skitouren Rennläufer Patrick Perreten (rechts) und Arno Lietha gehören zur absoluten Weltspitze.
PRESSEBILD

Die Bündner wissen bei der Skitouren-Heim-WM im Waadtland weiter zu überzeugen. Beim Staffel-Rennen bei den Junioren stehen die Schweizer mit dem Prättigauer Patrick Perreten zuoberst auf dem Podest. Perreten hatte dabei einen grossen Anteil am Sieg. Er machte als Schlussfahrer einen Rückstand von etwa 40 Sekunden wett und brachte den Sieg dann ins Trockene. Beim Staffellauf (ganz korrekt Relais) gilt es für jede Teilnehmerin und jeden Teilnehmer einen kurzen Parcours mit einem Aufstieg, einer Portage und einer Abfahrt mit integriertem Riesenslalom zu bewältigen. Die Schweizer brauchten für ihren gesamten Lauf knapp 25 Minuten und waren somit fast 40 Sekunden schneller als die Zweitplatzierten aus Italien. Dies trotz der Tatsache, dass Caroline Ulrich, die sich als erste auf die Strecke begab, beim Start noch einen Ski verlor.

Keine weitere Medaille gab es heute hingegen in der Staffel der Elite, welcher unter anderem Arno Lietha angehört. Diese verpasste das Podest als Vierte um gut 20 Sekunden. Gewonnen wurde das Rennen von den Italienern.

Einen Podestplatz erreichten hingegen auch die Damen. Diese belegten im Staffel-Rennen der Elite den dritten Platz. Bündnerin war dort keine am Start.

Mit den Staffelrennen ging die WM zu Ende. Bereits am nächsten Wochenende ergibt sich dann aber sogar in Graubünden die Chance, mit den erfolgreichen Schweizern mitzufiebern. Dann finden nämlich in Disentis in zwei Disziplinen ein Weltcup-Rennen statt. Mehr dazu hier. (kup)

Kommentar schreiben

Kommentar senden