×

«Die Sorgen und Nöte der Jugendlichen gehen mir nahe»

Ende Saison beendet Thais de Azevedo Camargo ihre lange Karriere als Volleyballerin. Die Brasilianerin ist eng mit Glaronia verbunden und hat in Glarus, wo sie als Sportlehrerin tätig ist, eine neue Heimat gefunden.

Thais de Azevedo Camargo, wie hast du im Sport angefangen? Was für einen sportlichen Hintergrund hast du in deiner Familie?

Thais de Azevedo Camargo: Mein Vater hat investiert und sich an einem Sportclub beteiligt. Das ist in Brasilien ganz anders organisiert. Dort habe ich Kunstturnen und Schwimmen gemacht. Vor allem das Turnen war eine ausgezeichnete Grundlage für später, doch im Schwimmen war ich besser und habe in dieser Sportart auch Wettkämpfe bestritten.

Wie kamst du zum Volleyball?

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.