×

Kalte Dusche für Simona Waltert

Kalte Dusche für Simona Waltert

Die Bündner Tennishoffnung Simona Waltert ist am Juniorenturnier von Roland Garros in der ersten Runde ausgeschieden. Die 17-Jährige Churerin unterlag der zwei Jahre jüngeren Französin Salma Djoubri in drei Sätzen (2:6, 7:5, 2:6).

vor 3 Jahren in
Mehr Sport
Simona Waltert wartet weiter auf den ersten Sieg auf den Sandplätzen von Roland Garros.
KEYSTONE

Out in der ersten Runde 2017, out in der ersten Runde 2018: Die French Open in Paris bleiben für Simona Waltert (WTA 438) ein schwieriges Pflaster. Erneut musste sich die 17-jährige Churerin am zweiten Junioren-Grand-Slam-Turnier des Jahres nach dem Startspiel aus der Einzelkonkurrenz verabschieden. Dies nach einer Dreisatzniederlage (2:6, 7:5, 2:6) gegen die zwei Jahre jüngere Französin Salma Djoubri (WTA 807).

Es bleibt für Waltert das Doppel, in dem sie mit der Chinesin Xiyu Wang im Januar an den Australian Open bis in den Halbfinal vorgestossen war. In Paris tritt Waltert an der Seite der Irin Georgia Drummy an. In der ersten Runde treffen die Beiden auf das Duo Joanne Züger (SUI)/Leylah Annie Fernandez (Can). Die Partie ist am Montagnachmittag auf Court 16 angesetzt.

Kommentieren

Kommentar senden
E-Paper
Folge uns auf Social Media!
Immer up-to-date mit den besten News aus der Medienfamilie Südostschweiz.
Nicht mehr fragen