×

Swiss Alpine: Spanier und Schwedin gewinnen in Davos

Swiss Alpine: Spanier und Schwedin gewinnen in Davos

Das war der Swissalpine 2017. Hier zum Nachlesen im Ticker.

Südostschweiz
29.07.17 - 14:15 Uhr
Mehr Sport

Ticker

Sa. 29.07.2017 - 14:25

«Ich hatte von Beginn weg sehr starke Schmerzen.» - Mit dem Interview mit Lokalmatadorin Jasmin Nunige, die den Swissalpine bei Rennhälfte aufgeben musste, schliessen wir diesen Ticker. Vielen Dank fürs Mitlesen und bis bald.

Sa. 29.07.2017 - 14:14

Ida Nilsson wird im Ziel gefeiert.

Posted by Swissalpine on Saturday, July 29, 2017

Sa. 29.07.2017 - 14:12

Jetzt kommt die schnellste K78er-Frau ins Ziel. Wenig überraschend ist es die überlegene Ida Nilsson. Die Schwedin war 7:05.19,7 Stunden unterwegs. Mit ein wenig Wehmut erinnern wir uns an die Zeit von Vorjahressiegerin Jasmin Nunige (07:05.41). Eine fitte Nunige gegen Nilsson, das hätte ein packendes Duell geben können.

Sa. 29.07.2017 - 13:52

Im Ziel angekommen ist auch der schnellste Läufer der K47-Kategorie – es ist Stephan Wenk. Alle Resultate aller Kategorien sind hier via Datasport abrufbar. 

Sa. 29.07.2017 - 13:38

Als Zweiter erreicht Roman Wyss das Ziel. Der Vorjahresvierte steigerte sich gegenüber 2016 um sagenhafte 14 Minuten. Eine starke Leistung des Schweizers.

Sa. 29.07.2017 - 13:30

CARMEN BAUMANN

Und hier ist er, der Spanier Tofol Castanyer. In 6:25.46,9 gewinnt er den Swissalpine 2017. Damit war er genau 23 Sekunden länger unterwegs als Vorjahressieger Vajin Armstrong.

Sa. 29.07.2017 - 13:24

Kuriose Situation an der Rennspitze: Zwar war Roman Wyss gemäss Datasport als Erster auf dem Sertigpass, der Spanier Tofol Castanyer ist offenbar aber gut zehn Minuten schneller unterwegs. Er habe versehentlich seine Startnummer weggeworfen und werde deshalb nicht mehr von Datasport erfasst, heisst es vonseiten des Veranstalters.

Lange Rede kurzer Sinn: Castanyer wurde mittlerweile in Clavadel gesichtet und dürfte in wenigen Minuten als Sieger des Swissalpine 2017 im Sportzentrum Davos einlaufen.

Sa. 29.07.2017 - 12:33

Bei den Frauen ist Ida Nilsson eine Klasse für sich. Die Schwedin passiert den Sertigpass nach 5:28.18. Nur vier Männer sind schneller unterwegs!

Sa. 29.07.2017 - 12:26

Beim höchsten Punkt der Strecke liegt Roman Wyss gut siebeneinhalb Minuten vor Matt Flaherty. Das schaut gut aus für den Schweizer.

1. Wyss Roman (SUI) 05:08.07

2. Flaherty Matt (USA) 05:15.48

3. Ellis Jon (GBR) 05:19.01

Sa. 29.07.2017 - 12:11

Das Rennen in der Königsdisziplin K78 geht in die entscheidende Phase. Die schnellsten Männer erreichen in Kürze den Sertigpass auf 2739 Meter über Meer. Von dort ist es dann zwar noch 20 Kilometer bis ins Ziel in Davos, jedoch geht es nur noch abwärts.

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu Mehr Sport MEHR