×

Bündner Torhüterin wechselt zum FC Zürich

Die Bündner Fussball-Nationaltorhüterin Seraina Friedli wechselt vom FC Aarau zum FC Zürich und unterschreibt einen Vertrag bis 2023.

Südostschweiz
04.07.22 - 15:03 Uhr
Fussball
Neuer Verein: Seraina Friedli im Trikot des Schweizer Nationalteams.
Neuer Verein: Seraina Friedli im Trikot des Schweizer Nationalteams.

Die zehnfache Schweizer Nationalspielerin Seraina Friedli kehrt nach vier Jahren zum FC Zürich zurück und unterschreibt einen Vertrag bis Sommer 2023. Dies teilt der Stadtklub in einer Medienmitteilung mit. Friedli stiess als 19-Jährige im Sommer 2012 zum ersten Mal zu den FCZ Frauen und absolvierte 94 Pflichtspiele für den Verein. 

Seriensiegerin mit dem FCZ

Nach dem Gewinn von fünf Meistertiteln (2013-2018) sowie vier Cupsiegen (2013 und 2015-2018) wechselte die Samedanerin zu den BSC YB-Frauen. Nach zwei Spielzeiten in Bern unterschrieb sie auf die Spielzeit 2020/2021 hin einen Vertrag bei Florentina San Gimignano in der italienischen Serie A. Nach einem Jahr, im Sommer 2021, kehrte Friedli in die Schweiz zurück und spielte bis zuletzt beim letztjährigen Aufsteiger FC Aarau.

Theo Karapetsas, Leiter Sport bei den FCZ Frauen, kommentiert den Transfer wie folgt: «Wir sind sehr glücklich, dass sich Seraina für uns entschieden hat. Mit Seraina kommt eine von uns ausgebildete und sehr erfahrene Torhüterin zurück. Mit ihrer Persönlichkeit wird sie ein wichtiges Puzzle-Stück unserer defensiven Stabilität darstellen.» Derzeit befindet sich Friedli an der EM in England. Das Schweizer Nationalteam trifft im Startspiel am Samstag auf Portugal. 

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu Fussball MEHR