×

Sommer rettet Gladbach

Sommer rettet Gladbach

Borussia Mönchengladbach kehrt vier Tage nach dem Cup-Triumph gegen Bayern München in der Bundesliga zum Erfolg zurück - 2:1 gegen den VfL Bochum nach zuletzt zwei sieglosen Meisterschaftsspielen.

Agentur
sda
31.10.21 - 19:53 Uhr
Fussball
Yann Sommer in Jubelpose: Mit seiner Parade rettete er Mönchengladbach den Heimsieg gegen Bochum
Yann Sommer in Jubelpose: Mit seiner Parade rettete er Mönchengladbach den Heimsieg gegen Bochum
KEYSTONE/AP/Martin Meissner

Unter der Woche war Breel Embolo beim 5:0 im Cup gegen Bayern München mit zwei Assists und zwei Toren der Matchwinner für Borussia Mönchengladbach. Am Sonntag rettete mit Yann Sommer ein anderer Schweizer den Gladbachern den 2:1-Sieg im Bundesliga-Spiel gegen Aufsteiger Bochum. Der Torhüter parierte mit dem Knie in der 93. Minute einen Schuss des Serben Milos Pantovic und brachte so die drei Punkte in trockene Tücher.

Neben Embolo und Sommer standen gegen Bochum auch Nico Elvedi und Denis Zakaria während 90 Minuten auf dem Platz; zum fünften Mal in Folge spielte das Schweizer Quartett in der Bundesliga durch. Für die vor allem zu Beginn hoch überlegene Borussia erzielten Alassane Pléa und Jonas Hofmann vor der Pause die Tore zur vorentscheidenden 2:0-Führung.

Mit dem Erfolg über den Aufsteiger bewiesen die weiterhin nur im Tabellen-Mittelfeld klassierten Gladbacher, dass sie auch Pflichtaufgaben erfüllen können. Zuvor waren sie in dieser Saison vor allem in den Partien gegen besser klassierte Mannschaften gut: Sie schlugen Bayern im Cup und holten in der Bundesliga gegen den Rekordmeister ein Unentschieden; sie gewannen gegen Dortmund und Wolfsburg, verloren aber beispielsweise gegen Augsburg oder Hertha Berlin.

Telegramme:

Borussia Mönchengladbach - Bochum 2:1 (2:0). - 42'361 Zuschauer. - Tore: 12. Pléa 1:0. 40. Hofmann 2:0. 86. Blum 2:1. - Bemerkung: Mönchengladbach mit Sommer, Elvedi, Zakaria und Embolo.

Augsburg - VfB Stuttgart 4:1 (1:1). - 17'500 Zuschauer. - Tore: 7. Führich 0:1. 30. Oxford 1:1. 52. Gouweleeuw 2:1. 72. Niederlechner 3:1. 81. Finnbogason 4:1. - Bemerkung: Augsburg mit Vargas (bis 69.) und Zeqiri.

Rangliste:

1. Bayern München 10/25 (38:10). 2. Borussia Dortmund 10/24 (27:15). 3. SC Freiburg 10/22 (17:7). 4. Bayer Leverkusen 10/17 (23:16). 5. Mainz 05 10/16 (14:10). 6. Union Berlin 10/16 (15:15). 7. Wolfsburg 10/16 (11:12). 8. RB Leipzig 10/15 (21:10). 9. Hoffenheim 10/14 (19:15). 10. Borussia Mönchengladbach 10/14 (12:13). 11. 1. FC Köln 10/13 (15:18). 12. Hertha Berlin 10/12 (11:23). 13. VfB Stuttgart 10/10 (15:19). 14. Bochum 10/10 (8:18). 15. Eintracht Frankfurt 10/9 (10:15). 16. Augsburg 10/9 (9:19). 17. Arminia Bielefeld 10/5 (6:16). 18. Greuther Fürth 10/1 (7:27).

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu Fussball MEHR