×

Basel verpasst im Tessin den Sprung auf Platz 1

Basel verpasst im Tessin den Sprung auf Platz 1

Lugano erweist sich abermals als Knacknuss für den FC Basel. Die Tessiner ringen dem Titelaspiranten zuhause ein 1:1 ab - mitunter weil sich der FCB in Führung liegend auskontern lässt.

Agentur
sda
vor 1 Woche in
Fussball
Lugano begegnet dem FC Basel im heimischen Stadion auf Augenhöhe - im Bild Olivier Custodio im Luftduell mit Valentin Stocker
Lugano begegnet dem FC Basel im heimischen Stadion auf Augenhöhe - im Bild Olivier Custodio im Luftduell mit Valentin Stocker
KEYSTONE/Ti-Press/Samuel Golay

Basel verpasste damit den Sprung an die Tabellenspitze.

Arthur Cabral brachte die Gäste in der ersten Halbzeit per Abstauber nach einem Corner in Führung. Zunächst schien es auch, als hätte der FCB die Partie gut unter Kontrolle, doch nach dem Seitenwechsel änderte sich das Bild. Zum Ausgleich nach einer Stunde führte ein Konter. Asumah Abubakar vollendete den Gegenstoss auf Zuspiel von Jonathan Sabbatini. In der Folge verlief das Geschehen ausgeglichen und verteidigte Lugano den Punkt souverän.

Vier Tage vor dem Auftakt zur Gruppenphase der Europa League bei Karabach Agdam mussten sich die formidabel in die Saison gestarteten Basler im vierten Pflichtspiel in Folge mit einem Remis begnügen - ein Novum unter Trainer Patrick Rahmen. Bei sommerlichen 30 Grad liessen sie im Tessin die Gelegenheit entgehen, den FC Zürich nach dessen 0:4-Niederlage gegen die Young Boys als Leader abzulösen. Positiv ausgedrückt gab es nach drei Nullern im Cornaredo zumindest einen Punkt.

Auf Seiten der Gastgeber schied Mattia Bottani nach gut zehn Minuten mit einer Knieverletzung aus. Beim FCB musste sich Michael Lang in der zweiten Halbzeit behandeln lassen. Der Bundesliga-Rückkehrer konnte aber noch eine Weile weiterspielen, ehe er ausgewechselt wurde.

Telegramm

Lugano - Basel 1:1 (0:1)

3050 Zuschauer. - SR Fähndrich. - Tore: 29. Cabral (Kasami) 0:1. 59. Abubakar (Sabbatini) 1:1.

Lugano: Osigwe; Lavanchy, Daprelà, Maric, Ziegler, Facchinetti (78. Yuri); Sabbatini, Custodio, Bottani (12. Guidotti), Lovric (78. Celar); Abubakar (67. Lungoyi).

Basel: Lindner; Lang (63. Tavares), Frei, Pelmard, Petretta; Xhaka, Kasami (79. Burger); Ndoye (63. Millar), Palacios (90. Fernandes), Stocker (63. Males); Cabral.

Bemerkungen: Lugano ohne Baumann, Alexander Muci (beide verletzt), Mahmoud und Amoura (fehlende Arbeitserlaubnis). Basel ohne Esposito, Cömert, Cardoso, Quintilla, Lopez, Zhegrova und Padula (alle verletzt). Verwarnungen: 7. Bottani (Foul). 41. Maric (Reklamieren). 57. Custodio (Foul). 61. Kasami (Foul). 86. Daprelà (Foul).

Kommentieren

Kommentar senden
E-Paper
Folge uns auf Social Media!
Immer up-to-date mit den besten News aus der Medienfamilie Südostschweiz.
Nicht mehr fragen