×

Coiffeur stattet Schweizer Camp Besuch ab

Die Schweizer Nationalmannschaft hat vor dem zweiten Gruppenspiel gegen Italien offenbar zwei neue Spieler erhalten. Oder doch nicht?

Agentur
sda
14.06.21 - 13:36 Uhr
Fussball
Granit Xhaka und seine Kollegen liessen sich nach dem 1:1 gegen Wales neue Frisuren machen
Granit Xhaka und seine Kollegen liessen sich nach dem 1:1 gegen Wales neue Frisuren machen
KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT

Am Montag standen im Training in Rom im Stadio «Tre Fontane» jedenfalls zwei blonde Spieler auf dem Platz, die bisher nicht dabei gewesen waren. Nach kurzer Verwirrung wurde die Sache aber geklärt: Granit Xhaka und Manuel Akanji hatten sich am Sonntag die Haare blond färben lassen.

Wie der SFV-Kommunikationschef Adrian Arnold erklärte, habe ein Coiffeur am Tag nach dem 1:1 gegen Wales im Römer Hotel mehreren Schweizer Spielern die Haare geschnitten. «Granit Xhaka und Manuel Akanji haben sich blond färben lassen, bei Nico Elvedi gab es ein paar blonde Strähnen.» Der Coiffeur habe selbstverständlich einen PCR-Test vorgelegt und alle Corona-Schutzmassnahmen beachtet, so Arnold.

Stellt sich bloss die Frage nach dem Warum. Arnold: «Die Spieler wollten offenbar ein Zeichen setzen.» Bleibt zu hoffen, dass Xhaka & Co. gegen Italien nicht bloss wegen neuer Frisur und neuer Haarfarbe auffallen.

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu Fussball MEHR