×

«Jetzt haben auch wir etwas zu verlieren»

«Jetzt haben auch wir etwas zu verlieren»

Präsident Patrick Burgmeier ist vor dem Spiel beim FC Zürich überzeugt, dass sich sein FC Vaduz in die Barrage retten wird. Der Verbleib in der Super League wäre für ihn eine schöne Botschaft.

Südostschweiz
vor 3 Monaten in
Fussball

Mit Patrick Burgener sprach Peter Birrer

Es ist der Abend der Entscheidung am Tabellenende der Super League: Am Freitag ist klar, ob der Absteiger in der Super League Sion heisst oder Vaduz. Die Liechtensteiner haben einen Punkt Vorsprung auf die Walliser und die Ambition, den Platz in der höchsten Liga in der Barrage gegen den Zweiten der Challenge League zu verteidigen. Vaduz trifft in der letzten Runde auswärts auf Zürich, Sion empfängt den FC Basel. Für FCV-Präsident Patrick Burgmeier wäre der Klassenerhalt «eine Sensation».

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!

Tagespass

CHF 2.00
Jetzt kaufen

Digital-Abo

Immer aktuell informiert über die Region

CHF 2.25
/ Woche
CHF 9.00 / MONAT
Jetzt abonnieren
E-Paper
Folge uns auf Social Media!
Immer up-to-date mit den besten News aus der Medienfamilie Südostschweiz.
Nicht mehr fragen