×

Aarau steht erstmals seit 2005 im Cup-Halbfinal

Aarau steht erstmals seit 2005 im Cup-Halbfinal

Der FC Aarau erreicht im Schweizer Cup zum ersten Mal seit 16 Jahren die Halbfinals. Die Aargauer setzen sich gegen Winterthur, den Konkurrenten aus der Challenge League, diskussionslos mit 3:0 durch.

Agentur
sda
vor 3 Monaten in
Fussball
Der FC Aarau von Trainer Stephan Keller marschierte problemlos in den Cup-Halbfinal
Der FC Aarau von Trainer Stephan Keller marschierte problemlos in den Cup-Halbfinal
KEYSTONE/ALEXANDRA WEY

Bevor am Mittwoch die letzten Achtelfinals bestritten werden, steht der FC Aarau schon als erster Halbfinalist fest. Völlig verdient gewann die Mannschaft von Stephan Keller daheim gegen enttäuschende Winterthurer, die sich mit individuellen Fehlern gleich selber der Chance auf den Halbfinal-Einzug beraubten. Sieben Wochen nach dem 6:2 im Achtelfinal gegen Basel gingen die Zürcher fast emotionslos unter, was nicht ganz unerwartet kam: Seit der Demontage des FCB gewann Winterthur nur noch einen Match.

Die Serie schlechter Resultate hat am Selbstvertrauen genagt. Von Beginn weg lief auf dem Brügglifeld nicht viel zusammen. Der FC Aarau kam gar leicht zu seinen Toren: In der ersten Halbzeit konnten Mickael Almeida nach einer Flanke und Leon Bergsma nach einem Corner freistehend einschieben. Kurz nach der Pause verlor Roman Buess in ungünstiger Position den Ball, wovon am Ende Shkelzen Gashi profitierte.

Die Aarauer, die in den ersten beiden Runden Wil nach Penaltyschiessen und Sion nach Verlängerung bezwungen hatten, mussten nicht an ihre Grenzen gehen. Sie spielten ihre Überlegenheit souverän aus und können nun in den kommenden Tagen zuschauen, wie sich ihre möglichen Halbfinal-Gegner herauskristallisieren.

Telegramm:

Aarau - Winterthur 3:0 (2:0)

SR Jaccottet. - Tore: 12. Almeida 1:0. 41. Bergsma 2:0. 49. Gashi 3:0.

Aarau: Enzler; Giger, Thiesson, Bergsma, Conus; Rrudhani (71. Spadanuda/88. Zverotic), Jäckle, Hammerich (88. Schneider), Aratore; Gashi (53. Stojilkovic), Almeida (88. Schwegler).

Winterthur: Marzino; Gantenbein (65. Isik), Baak, Lekaj, Wittwer; Pepsi (46. Omerovic), Arnold (65. Kriz); Callà (65. Ltaief), Alves (46. Ballet), Ramizi; Buess.

Bemerkungen: Verwarnungen: 30. Arnold (Foul). 36. Thiesson (Foul). 79. Omerovic (Foul). 93. Lekaj (Foul).

Die weiteren Cup-Spiele in den kommenden Tagen. Letzte Achtelfinals. Mittwoch (18.00 Uhr): Vevey (1. Liga) - Servette. Monthey (2. Liga interregional) - Lugano. - Donnerstag (18.00 Uhr): St. Gallen - Young Boys.

Die weiteren Viertelfinals (13./14. April): Vevey (1.)/Servette - Kriens, Grasshoppers - St. Gallen/Young Boys, Monthey (2.i)/Lugano - Luzern. - Bemerkung: Der Unterklassige hat auf jeden Fall Heimvorteil.

Kommentieren

Kommentar senden
E-Paper
Leckeres zMorga gefällig?
Mit unserem Newsletter «zMorga» kommen die wichtigsten News aus der Region pünktlich zum Frühstück direkt in die Inbox, gratis!
Nicht mehr fragen