×

YB kann sich in Rom das Überwintern sichern

YB kann sich in Rom das Überwintern sichern

Die Young Boys haben in der Europa League eine gute Ausgangslage. Bereits heute bei der AS Roma könnte die Qualifikation für die Sechzehntelfinals gelingen.

Agentur
sda
vor 1 Monat in
Fussball
David von Ballmoos ist mit den Young Boys seit Wochen erfolgreich unterwegs
David von Ballmoos ist mit den Young Boys seit Wochen erfolgreich unterwegs
KEYSTONE/EPA/ROBERT GHEMENT

Nicht ganz alle Weg führen für die Young Boys in die K.o.-Phase. Aber zumindest befinden sie sich vor der vorletzten Runde im Römer Olimpico in einer angenehmen Position. Zu verlieren haben sie beim italienischen Topverein wenig. Im besten Fall holen sie mehr Punkte als Cluj im anderen Gruppenspiel gegen CSKA Sofia und stehen unter den letzten 32, im schlechteren Fall spielen sie die Woche darauf gegen Cluj daheim im Direktduell um das Weiterkommen.

Der Match gegen die AS Roma ist eine Art Joker, den sich YB mit seinen beiden Erfolgen gegen CSKA Sofia verdient hat. Um davon auch zu profitieren, braucht es «eine riesige Leistung von uns und eine nicht so gute von Rom», blickte David von Ballmoos voraus. Der Berner Goalie, der seit Anfang November nur einen Gegentreffer kassiert hat, wird sich nicht allen Römer Topstürmern stellen müssen. Henrich Mchitarjan und Edin Dzeko dürften kaum in der Startformation stehen.

Die AS Roma ist bereits für die Sechzehntelfinals qualifiziert und hat in diesen Wochen wie die meisten international spielenden Mannschaften ein Mammutprogramm zu bewältigen. Trainer Paulo Fonseca wird sich die Gelegenheit, fast risikolos einige seiner besten Spieler zu schonen, nicht entgehen lassen, zumal beim 0:4 gegen Napoli am Sonntag der eine oder andere Leistungsträger einen müden Eindruck hinterliess.

Die voraussichtliche B-Mannschaft der Römer wird allerdings nicht unvorbereitet und unmotiviert in die Partie gehen. Sie kämpft noch um den Gruppensieg und hat mit YB schon Erfahrungen gesammelt. Schliesslich traten die Italiener schon im Wankdorf im Oktober ohne diverse Stars an. Die Wende vom 0:1 zum 2:1 gelang allerdings erst nach den Einwechslung einiger Stammkräfte. «Es ist eine gute Mannschaft», meinte der für die Abwehr vorgesehene Bryan Cristante zu YB. «Sie machen ein gutes, intensives Pressing.»

Für die Young Boys war das Hinspiel gegen die Römer ein bitterer Start in die Gruppenphase, auf den sie nun aber mit Gelassenheit zurückblicken können. Seither hat der Meister in sieben Spielen in Meisterschaft und Europa League nicht mehr verloren und nur drei Gegentore kassiert. Zuletzt konnte er selbst den Ausfall von Abwehrchef Fabian Lustenberger, der auch gegen die AS Roma fehlt, kompensieren. Dieser hat festgestellt: «Wir sind in Form, im Saft. Das stimmt positiv.»

Die möglichen Aufstellungen:

AS Roma - Young Boys. - Donnerstag, 21.00 Uhr. - SR Jovic (CRO).

AS Roma: Lopez; Fazio, Cristante, Jesus; Bruno Peres, Villar, Diawara, Calafiori; Carles Perez, Pedro; Mayoral.

Young Boys: Von Ballmoos; Zesiger, Camara, Lefort; Hefti, Fassnacht, Sierro, Aebischer, Garcia; Nsamé, Elia.

Bemerkungen: AS Roma ohne Pastore, Zaniolo, Veretout, Mancini (alle verletzt) und Zalewski (krank). Young Boys ohne Lustenberger, Martins, Spielmann, Lauper und Petignat (alle verletzt).

Kommentieren

Kommentar senden