×

1:1 gegen Lazio reicht Dortmund zum Weiterkommen

1:1 gegen Lazio reicht Dortmund zum Weiterkommen

Borussia Dortmund erreicht vor dem letzten Spieltag der Gruppenphase die Achtelfinals in der Champions League. Die Dortmunder holen mit dem 1:1 gegen Lazio den Punkt, den sie hierfür benötigen.

Agentur
sda
vor 1 Monat in
Fussball

Borussia Dortmund erlebte an dem kalten Mittwochabend Freud und Leid. Nachdem sich der junge Topstürmer Erling Haaland so verletzt hatte, dass er während einiger Wochen nicht zur Verfügung stehen wird, qualifizierte sich die Mannschaft von Trainer Lucien Favre am späten Abend auf recht souveräne Weise für die Achtelfinals der Champions League.

Die Dortmunder revanchierten sich gegen Lazio Rom mit dem 1:1 zur Hälfte für die 1:3-Niederlage im Hinspiel. Der polyvalente Portugiese Raphael Guerreiro erzielte das Dortmunder Tor kurz vor der Pause. Mitte der zweiten Hälfte glich Lazios Goalgetter Giro Immobile per Foulpenalty aus.

Die Dortmunder, bei denen Roman Bürki und Manuel Akanji mittaten, könnten in der letzten Runde von Brügge nach Punkten noch eingeholt werden, aber die direkten Duelle (6:0 in den zwei Spielen) würden klar für Dortmund sprechen.

Wer in der Gruppe F ebenfalls noch weiterkommt, entscheidet sich im Spiel zwischen Lazio und Brügge. Die Belgier müssen in Rom gewinnen, um die Laziali zu überholen.

Manchester United in Bedrängnis

In der äusserst spannenden Gruppe G registriert man vor der letzten Runde eine Pattsituation unter drei Mannschaften: Paris Saint-Germain, Manchester United und Leipzig haben je neun Punkte. Manchester United verlor daheim gegen Paris Saint-Germain trotz einer klaren Dominanz bis zur Mitte der zweiten Halbzeit 1:3. Superstar Neymar erzielte das 1:0 und kurz vor Schluss das 3:1. Kurz nach der Pause hatten die Red Devils hochkarätige Chancen vergeben, um ihrerseits 2:1 oder 3:1 in Führung zu gehen. Wohl mitentscheidend war die Gelb-rote Karte, die Manchesters Brasilianer Fred unmittelbar nach dem 1:2 wegen eines rüden Fouls präsentiert bekam. Fred hätte indessen in der ersten Halbzeit bereits direkt Rot sehen können.

Die Franzosen sind auf dem Papier in der günstigsten Situation, denn sie spielen noch daheim gegen Basaksehir, während Manchester United in Leipzig antreten muss.

Telegramme und Ranglisten

Gruppe E:

FC Sevilla - Chelsea 0:4 (0:1). - SR Soares Dias (POR). - Tore: 7. Giroud 0:1. 54. Giroud 0:2. 74. Giroud 0:3. 83. Giroud 0:4 (Foulpenalty).

Chelsea: Mendy; Azpilicueta, Christensen, Rüdiger, Emerson; Kovacic (67. Ziyech), Jorginho (85. Gilmour); Hudson-Odoi, Havertz (67. Kante), Pulisic (67. Mount); Giroud (84. Werner).

Bemerkungen: FC Sevilla u.a. ohne Acuña, Escudero und Suso (alle verletzt). Chelsea komplett.

Krasnodar - Rennes 1:0 (0:0). - SR Collum (SCO). - Tor: 71. Berg 1:0.

Rangliste: 1. Chelsea 5/13 (13:1). 2. FC Sevilla 5/10 (6:7). 3. FK Krasnodar 5/4 (5:10). 4. Rennes 5/1 (2:8).

Gruppe F:

Borussia Dortmund - Lazio Rom 1:1 (0:0)

SR Lahoz (ESP). - Tore: 44. Guerreiro 1:0. 66. Immobile (Foulpenalty) 1:1.

Borussia Dortmund: Bürki; Piszczek, Hummels, Akanji; Morey Bauza, Bellingham (88. Witsel), Delaney, Guerreiro (46. Schulz); Reyna, Reus (76. Sancho), Hazard (76. Brandt).

Lazio Rom: Reina, Gabarron, Hoedt, Acerbi; Marusic, Milinkovic-Savic (80. Caidedo), Lucas Leiva (70. Akpa Akpro), Alberto (80. Escalante), Fares (70. Lazzari); Immobile, Correa (70. Pereira).

Bemerkungen: Borussia Dortmund ohne Haaland, Meunier, Can, Schmelzer (alle verletzt) und Reinier (krank). Lazio Rom ohne Lulic, Muriqi und Proto (alle verletzt).

Brügge - Zenit St. Petersburg 3:0 (1:0). - SR Gözübüyük (NED). - Tore: 33. De Ketelaere 1:0. 58. Vanaken (Foulpenalty) 2:0. 74. Lang 3:0.

Rangliste: 1. Borussia Dortmund 5/10 (10:4). 2. Lazio Rom 5/9 (9:5). 3. FC Brügge 5/7 (6:8). 4. Zenit St. Petersburg 5/1 (3:11).

Gruppe G:

Ferencvaros Budapest - Barcelona 0:3 (0:3)

SR Kulbakow (BLR). - Tore: 14. Griezmann 0:1. 21. Braithwaite 0:2. 28. Dembélé (Foulpenalty) 0:3.

Barcelona: Neto; Dest, Mingueza, Lenglet (65. Alena), Jordi Alba (46. Firpo); Pjanic, Busquets (46. De Jong); Trincão, Griezmann (65. Puig), Dembélé; Braithwaite (80. De la Fuente).

Bemekungen: Barcelona ohne Coutinho, Fati, Piqué, Roberto, Umtiti, Araujo (alle verletzt), Messi und ter Stegen (beide geschont).

Juventus Turin - Dynamo Kiew 3:0 (1:0)

SR Frappart (FRA). - Tore: 21. Chiesa 1:0. 57. Ronaldo 2:0. 66. Morata 3:0.

Juventus Turin: Szczesny; De Ligt, Bonucci (62. Danilo), Alex Sandro; Demiral (69. Dragusin), Betancur (76. Arthur), McKennie, Chiesa (76. Kulusevski); Ramsey (62. Bernardeschi); Morata, Ronaldo.

Bemerkungen: Juventus Turin ohne Chiellini und Buffon (beide verletzt). Dynamo Kiew u.a. ohne Tymtschyk, Burda, Kostewitsch und Rusyn (alle verletzt).

Rangliste: 1. FC Barcelona 5/15 (16:2). 2. Juventus Turin 5/12 (11:4). 3. Dynamo Kiew 5/1 (3:13). 4. Ferencvaros Budapest 5/1 (5:16).

Gruppe H:

Basaksehir Istanbul - Leipzig 3:4 (1:2). - SR Del Cerro (ESP). - Tore: 26. Poulsen 0:1. 43. Mukiele 0:2. 45. Kahveci 1:2. 66. Olmo 1:3. 72. Kahveci 2:3. 85. Kahveci 3:3. 92. Sorloth 3:4. - Bemerkungen: 79. Pfostenschuss Poulsen (Leipzig).

Manchester United - Paris Saint-Germain 1:3 (1:1)

SR Orsato (ITA). - Tore: 6. Neymar 0:1. 32. Rashford 1:1. 69. Marquinhos 1:2. 91. Neymar 1:3.

Manchester United: De Gea; Wan-Bissaka (90. Ighalo), Lindelöf, Maguire, Telles; McTominay, Fred; Rashford (74. Pogba), Fernandes, Martial (79. Greenwood); Cavani (79. Van de Beek).

Paris Saint-Germain: Navas; Florenzi (79. Kehrer), Marquinhos, Kimpembe, Diallo (90. Gueye); Paredes (65. Herrera), Pereira, Verratti (79. Rafinha); Neymar; Kean (65. Bakker), Mbappé.

Bemerkungen: 70. Gelb-Rote Karte gegen Fred (Manchester/Foul). Manchester United ohne Tuanzebe (gesperrt), Shaw und Jones (beide verletzt). Paris Saint-Germain ohne Icardi, Sarabia, Draxler, Bernat und Jese (alle verletzt).

Rangliste: 1. Manchester United 5/9 (13:7). 2. Paris Saint-Germain 5/9 (8:5). 3. RB Leipzig 5/9 (8:10). 4. Basaksehir Istanbul 5/3 (6:13).

Kommentieren

Kommentar senden