×

Schweizer U21 verpasst den Gruppensieg

Die Schweizer U21-Nationalmannschaft hätte ihre erfolgreiche EM-Qualifikation gern mit dem zehnten Sieg im zehnten Spiel beendet. Doch zum Abschluss unterliegt sie im Spitzenspiel Frankreich mit 1:3.

Agentur
sda
Montag, 16. November 2020, 23:01 Uhr Fussball
Die Schweizer mit Miro Muheim gaben im letzten Spiel der EM-Qualifikation erstmals Punkte ab
Die Schweizer mit Miro Muheim gaben im letzten Spiel der EM-Qualifikation erstmals Punkte ab
KEYSTONE/SALVATORE DI NOLFI

Die erste Qualifikation für die EM-Endrunde seit 2011 hatte sich das Schweizer U21-Team bereits vor einem Monat gesichert. In Caen war die Mannschaft von Mauro Lustrinelli zuerst chancenlos und dann leichtsinnig. Bis zur Gelb-Roten Karte gegen Frankreichs Aussenverteidiger Colin Dagba mussten sie den Gastgeber Torchance um Torchance zugestehen. Ihr Glück war, dass nur Odsonne Edouard (18. und 23.) erfolgreich war. Der Stürmer von Celtic Glasgow traf später noch den Pfosten.

Die SFV-Auswahl kam erst in nummerischer Überzahl besser ins Spiel und in der 89. Minute durch Kastriot Imeri zum 1:2, das nach dem 3:1-Sieg im Hinspiel zum Gruppensieg gereicht hätte. Doch in der Nachspielzeit vertändelte Alexandre Jankewitz den Ball als fast letzter Mann gegen Matteo Guendouzi. Dieser ermöglichte mit seinem Pass Randal Kolo das für den französischen Gruppensieg entscheidende 3:1.

Die U21-Endrunde findet im kommenden Jahr in Slowenien und Ungarn in zwei Tranchen statt. Die Gruppenspiele in vier Vierergruppen finden Ende März statt, die Viertel- und Halbfinals sowie der Final werden im Sommer unmittelbar vor der EM-Endrunde der A-Nationalteams gespielt.

Resultat und Tabelle:

U21. EM-Qualifikation. In Caen: Frankreich - Schweiz 3:1 (2:0). - Rangliste: 1. Frankreich 10/27 (32:10). 2. Schweiz 10/27 (26:8). 3. Georgien 10/15 (17:14). 4. Slowakei 9/9 (16:21). 5. Aserbaidschan 10/6 (6:18). 6. Liechtenstein 9/3 (3:29). - Die Schweiz und Frankreich sind für die EM 2021 qualifiziert.

Kommentar schreiben

Kommentar senden