×

Argentinien verpasst Sieg gegen Paraguay

Die argentinische Nationalmannschaft gerät auf ihrem Weg an die Fussball-WM 2022 in Katar erstmals leicht aus dem Tritt. Gegen Paraguay kommt die Mannschaft von Lionel Messi nicht über ein 1:1 hinaus.

Agentur
sda
Freitag, 13. November 2020, 07:02 Uhr Fussball
Nur Unentschieden: Die argentinischen Superstars Lionel Messi und Angel di Maria verlassen den Platz in Buenos Aires enttäuscht
Nur Unentschieden: Die argentinischen Superstars Lionel Messi und Angel di Maria verlassen den Platz in Buenos Aires enttäuscht
KEYSTONE/EPA/Juan Ignacio Roncoroni / POOL

Die Gäste aus Paraguay waren im Geisterspiel in der Bombonera, dem Stadion der Boca Juniors, durch einen verwandelten Foulpenalty von Angel Romero nach gut 20 Minuten in Führung gegangen. Vier Minuten vor der Pause glich Nicolas Gonzalez für die Albiceleste nach einem Corner per Kopf aus. Für den 22-jährigen Stürmer, Teamkollege des Schweizers Gregor Kobel beim VfB Stuttgart, war es das erste Tor für die argentinische A-Nationalmannschaft. Vor seinem Einsatz gegen Paraguay war Gonzalez in drei Test-Länderspielen zum Einsatz gekommen.

Argentinien bekundete beim ersten sieglosen Spiel in der WM-Qualifikation nach der Pause Pech. Nach rund einer Stunde wurde das vermeintliche Siegtor durch Captain Messi erst nach Studium der Videobilder zurückgenommen. Dem Treffer des 33-Jährigen - es wäre der 72. im Nationaltrikot geworden - ging ein Foulspiel voraus. Obwohl Argentinien drückte und insgesamt auf einen Ballbesitz von 68 Prozent kam, fiel nach der Pause kein Tor mehr.

In der Qualifikation für die WM-Endrunde in Katar hatte Argentinien zuvor Ecuador und Bolivien besiegt. Mit sieben Punkten führt der zweifache Weltmeister die Tabelle Südamerikas an, Erzrivale Brasilien und Kolumbien können jedoch in der Nacht auf Samstag vorbeiziehen. Das brasilianische Nationalteam muss für seine Auftritte in der WM-Qualifikation gegen Venezuela (Nacht auf Samstag) und Uruguay (Nacht auf Mittwoch) jedoch auf Superstar Neymar verzichten. Der 28-jährige Angreifer hat sich von seiner Adduktorenverletzung nicht rechtzeitig erholt.

Kommentar schreiben

Kommentar senden