×

Acht Spieler von Lugano in Quarantäne

Nach dem positiven Coronatest bei Mattia Bottani wird beim FC Lugano auch Goalie Sebastian Osigwe positiv getestet und in Isolation versetzt. Nun soll das Spiel am Sonntag verschoben werden.

Agentur
sda
Donnerstag, 29. Oktober 2020, 20:35 Uhr Fussball
Nach Mattia Bottani als zweiter Lugano-Spieler positiv auf das Coronavirus getestet: Goalie Sebastian Osigwe
Nach Mattia Bottani als zweiter Lugano-Spieler positiv auf das Coronavirus getestet: Goalie Sebastian Osigwe
KEYSTONE/CHRISTIAN MERZ

Zwar muss nicht die gesamte Mannschaft in Quarantäne, der Tessiner Kantonsarzt schickte aber Jens Odgaard, Jonathan Sabbatini, Marcis Oss, den zweiten Goalie Noam Baumann sowie die beiden Nachwuchsspieler Noah De Queiroz und David Jovanovic in Quarantäne, da er diese wegen Kontakten zu den Infizierten als Risikofälle einstufte. Die sechs dürfen aber mit Auflagen und in einer «Blase» weiter trainieren.

Da dem Team damit insgesamt acht Spieler nicht zur Verfügung stehen, beantragte der FC Lugano bei der Swiss Football League die Verschiebung des Meisterschaftsspiels vom Sonntag gegen die Young Boys. «Dies ist in den Reglementen so vorgesehen, und wir erwarten einen positiven Entscheid», schreibt der Verein in einer Medienmitteilung.

Da aktuell die Teams von Sion und Vaduz in Quarantäne sind, würden an diesem Wochenende in der Super League nur noch zwei Partien im Programm verbleiben: Servette - Zürich am Samstag und St. Gallen - Basel am Sonntag. Allerdings vermeldete auch Servette in dieser und der letzten Woche mit Trainer Alain Geiger, Goalie Jérémy Frick und Captain Anthony Sauthier drei positive Corona-Fälle.

Kommentar schreiben

Kommentar senden