×

Real zieht bei Gladbach Kopf aus der Schlinge - 2:2 nach 0:2

Nach dem Sieg im Clasico setzt es für Real Madrid wieder einen Dämpfer ab. Die Madrilenen entgehen in der Champions League einer Schmach bei Borussia Mönchengladbach dank zwei späten Toren zum 2:2.

Agentur
sda
Dienstag, 27. Oktober 2020, 23:25 Uhr Fussball

Nichts wars mit dem Befreiungsschlag für den Champions-League-Rekordsieger auch auf europäischer Ebene. Aber immerhin gipfelte das Gastspiel bei Borussia Mönchengladbach für Real Madrid nicht im Fiasko. Karim Benzema und Casemiro sicherten den Königlichen mit Toren in der 87. und 93. Minute einen Punkt, der sich als wertvoll erweisen könnte. Zuvor hatte der Franzose Marcus Thuram zwei Tore für Gladbach erzielt. Nach dem späten Remis präsentiert sich die Situation in der Gruppe B offen: Schachtar Donezk führt mit vier Punkten, Real ist Vierter mit einem Zähler.

Lange trugen Yann Sommer und Nico Elvedi dazu bei, dass sich Real am Bundesligisten die Zähne ausbiss. Am Ende machte aber Sommer in einigen Momenten wie seine in der Schlussphase sehr nervösen Vorderleute eine unglückliche Figur. Auch der eingewechselte Breel Embolo war mit einem fahrigen und unmotiviert wirkenden Kurzauftritt nicht unschuldig daran, dass den Gladbachern der grosse Coup verwehrt blieb.

Mit Inter Mailand (0:0 bei Schachtar Donezk/2 Punkte) manövrierte sich eine weitere europäische Grösse in die Bredouille, während Atlético Madrid zuhause gegen Salzburg Ähnliches gerade noch abwendete. João Felix erzielte gegen die Österreicher nach dem 0:4 bei Bayern München in der 85. Minute das 3:2.

Balsam für Shaqiri, 13. Sieg für Bayern München

Xherdan Shaqiri erhielt bei Liverpool eine Motivationsspritze. Der Schweizer Internationale durfte beim 2:0 des englischen Meisters im Heimspiel gegen Midtjylland zum ersten Mal seit Anfang Dezember letzten Jahres über die volle Distanz spielen. Er dankte es, indem er nach zäher erster Halbzeit das 1:0 mit dem öffnenden Pass auf Vorbereiter Trent Alexander-Arnold einleitete. Diogo Jota musste den Ball in der Folge nur noch einschieben.

Bayern München werkelt weiter am Denkmal für Trainer Hansi Flick. Der deutsche Meister gewann bei Lokomotive Moskau 2:1 und schraubte seine Rekordserie in der Champions League auf 13 Siege in Folge.

Mit der exakt gleichen Startelf wie vor einer Woche beim 4:0 gegen Atlético Madrid brauchten die Bayern bei den defensiv eingestellten Russen keine 14 Minuten, um mit dem 1:0 durch Leon Goretzka vermeintlich früh auf die Siegerstrasse einzubiegen. In der zweiten Halbzeit entwickelte sich das Geschehen vor rund 7000 Zuschauern aber ziemlich unverhofft doch zu einem doch recht ungemütlichen Abend für die Bayern. Erst Joshua Kimmichs technisch hochstehendes 2:1 in der 79. Minute per flach geschossenem Volley aus der Distanz machte den 30. Sieg des Champions-League-Siegers aus den letzten 31 Pflichtspielen perfekt.

Kurztelegramme und Ranglisten. Gruppe A:

Lokomotive Moskau - Bayern München 1:2 (0:1). - 7000 Zuschauer. - Tore: 13. Goretzka 0:1. 70. Mirantschuk 1:1. 79. Kimmich 1:2.

Bayern München: Neuer; Pavard, Süle, Alaba, Hernandez; Kimmich, Goretzka (46. Martinez); Müller (46. Gnabry), Tolisso, Coman (69. Costa); Lewandowski.

Bemerkungen: Bayern München ohne Davies (verletzt).

Atlético Madrid - Salzburg 3:2 (1:1). - Keine Zuschauer. - Tore: 29. Llorente 1:0. 40. Szoboszlai 1:1. 47. Berisha 1:2. 52. João Felix 2:2. 85. João Felix 3:2.

Atlético Madrid: Oblak; Trippier, Savic, Felipe, Renan Lodi (82. Hermoso); Correa, Koke, Herrera (82. Torreira), Llorente; João Felix, Suarez (82. Lemar).

Bemerkung: Salzburg mit Okafor (ab 84.).

Rangliste: 1. Bayern München 2/6 (6:1). 2. Atletico Madrid 2/3 (3:6). 3. Lokomotive Moskau 2/1 (3:4). 4. Salzburg 2/1 (4:5).

Gruppe B:

Schachtar Donezk - Inter Mailand 0:0.

Inter Mailand: Handanovic; D'Ambrosio (79. Darmian), De Vrij, Bastoni; Hakimi, Barella, Brozovic, Vidal (79. Eriksen), Young (85. Pinamonti); Lukaku, Martinez (72. Perisic).

Bemerkungen: Inter ohne Gagliardini, Sanchez, Skriniar und Vecino (alle verletzt).

Borussia Mönchengladbach - Real Madrid 2:2 (1:0). - Keine Zuschauer. - Tore: 33. Thuram 1:0. 59. Thuram 2:0. 87. Benzema 2:1. 93. Casemiro 2:2.

Borussia Mönchengladbach: Sommer; Lainer, Ginter, Elvedi, Bensebaini; Kramer; Hofmann, Neuhaus; Stindl (79. Wolf); Pléa (79. Embolo), Thuram (71. Herrmann).

Real Madrid: Courtois; Lucas Vazquez, Ramos, Varane, Mendy; Kroos (71. Modric), Casemiro, Valverde; Asensio (84. Rodrygo), Benzema, Vinicius (70. Hazard).

Bemerkungen: Mönchengladbach ohne Zakaria (verletzt) und Lang (Ersatz).

Rangliste: 1. Schachtar Donezk 2/4 (3:2). 2. Borussia Mönchengladbach 2/2 (4:4). 3. Inter Mailand 2/2 (2:2). 4. Real Madrid 2/1 (4:5).

Gruppe C:

FC Porto - Olympiakos Piräus 2:0 (1:0). - Tore: 11. Vieira 1:0. 85. Sergio Oliveira 2:0.

Olympique Marseille - Manchester City 0:3 (0:1). - Keine Zuschauer. - Tore: 18. Torres 0:1. 76. Gündogan 0:2. 81. Sterling 0:3.

Manchester City: Ederson; Walker, Dias, Laporte (78. Stones), Sintschenko (68. Cancelo); Gündogan (78. Bernardo Silva), Rodri, Torres (78. Mahrez); De Bruyne (82. Palmer); Foden, Sterling.

Rangliste: 1. Manchester City 2/6 (6:1). 2. FC Porto 2/3 (3:3). 3. Olympiakos Piräus 2/3 (1:2). 4. Marseille 2/0 (0:4).

Gruppe D:

Atalanta Bergamo - Ajax Amsterdam 2:2 (0:2). - Keine Zuschauer. - Tore: 30. Tadic (Foulpenalty) 0:1. 38. Traoré 0:2. 54. Zapata 1:2. 60. Zapata 2:2. - Bemerkung: Atalanta mit Freuler.

Liverpool - Midtjylland 2:0 (0:0). - Keine Zuschauer. - Tore: 55. Jota 1:0. 92. Salah (Penalty) 2:0.

Liverpool: Alisson; Alexander-Arnold, Fabinho (30. Williams), Gomez, Robertson; Henderson (46. Wijnaldum), Milner; Shaqiri, Minamino (60. Salah), Jota (81. Firmino); Origi (60. Mané).

Bemerkungen: Liverpool ohne Thiago Alcantara, Keita, Matip, Oxlade-Chamberlain und Van Dijk (alle verletzt).

Rangliste: 1. Liverpool 2/6 (3:0). 2. Atalanta Bergamo 2/4 (6:2). 3. Ajax Amsterdam 2/1 (2:3). 4. FC Midtjylland 2/0 (0:6).

Kommentar schreiben

Kommentar senden