×

Die Ukrainer machten beim 1:7 «das Maximum»

Andrej Schewtschenko ist als Nationaltrainer der Ukraine derzeit nicht zu beneiden. Coronavirus-Fälle und Verletzungen schwächen seine Mannschaft erheblich.

Agentur
sda
Donnerstag, 08. Oktober 2020, 06:44 Uhr Fussball
Andrej Schewtschenko kann als Ukraines Nationalcoach nicht aus dem Vollen schöpfen
Andrej Schewtschenko kann als Ukraines Nationalcoach nicht aus dem Vollen schöpfen
KEYSTONE/WALTER BIERI

Schewtschenko sagte sogar, seine Spieler hätten bei der 1:7-Niederlage im Test-Länderspiel in Frankreich das Maximum herausgeholt.

«Wir erleben eine sehr komplizierte Situation», sagte Schewtschenko nach dem Spiel in Saint-Denis. «Wir müssen eine Lösung finden.» Der Star des ukrainischen Fussballs sprach damit die beiden anstehenden Heimspiele in der Schweizer Gruppe der Nations League gegen Deutschland (Samstag) und Spanien (Dienstag) an.

Die Spieler der ukrainischen Topklubs Schachtar Donezk sind in Quarantäne. «Wir wissen nicht, ob sie noch zu uns stossen können. Und wir haben im Moment nur einen Torhüter. Wir wissen nicht, ob wir einen zweiten bekommen können.» Schewtschenkos Kader umfasste beim Test gegen Weltmeister Frankreich - 0:4 stand es in der Pause - nur gerade 18 Spieler.

Unter den widrigen Umständen war Schewtschenko mit der Leistung der arg geschwächten Mannschaft zufrieden. «Wenn ich alles anschaue, kann ich sagen, dass unsere Spieler die Sache sehr ernst genommen haben und das Maximum gegeben haben. Natürlich konnte man die beiden Mannschaften Frankreich und Ukraine nicht vergleichen. Aber vor allem am Anfang der zweiten Halbzeit hatten wir sogar Torchancen.»

Kommentar schreiben

Kommentar senden