×

Swiss Football League überarbeitet Schutzkonzept

Die Swiss Football League überarbeitet vor dem Start der neuen Saison ihr Schutzkonzept. Sie will damit für eine möglichst einheitliche Umsetzung der geforderten Massnahmen an allen Spielorten sorgen.

Agentur
sda
Dienstag, 08. September 2020, 12:05 Uhr Fussball
Swiss Football League liefert Schutzkonzept und Leitlinien an die Klubs
Swiss Football League liefert Schutzkonzept und Leitlinien an die Klubs
KEYSTONE/ALEXANDRA WEY

Zu den Vorgaben, die von allen Klubs zwingend eingehalten werden müssen, gehören die generelle Maskenpflicht in allen Stadionbereichen, die Schliessung der Gästesektoren und der Verzicht auf Stehplätze. Die Verantwortung für die Umsetzung liegt bei den Klubs. Laut Konzept kann die Nichteinhaltung der Schutzmassnahmen disziplinarische Folgen haben.

Weiter stellte die Swiss Football League für die Klubs der Super- und Challenge League einen Leitfaden zusammen, der helfen soll beim Stadionschutzkonzept mit Zuschauern. Ab dem 1. Oktober können in den Stadien wieder bis zu zwei Drittel der Sitzplätze belegt werden. Dafür müssen die Klubs den Kantonen individuelle Konzepte zur Bewilligung vorlegen.

In den Konzepten müssen etwa die An- und Abreise der Fans, die Lenkung der Personenflüsse, die organisatorischen Abläufe im Stadion wie Eingangskontrolle und Auslasse, Massnahmen zur Rückverfolgung der Besucher sowie die Organisation von Verpflegung und Hospitality geregelt sein.

Kommentar schreiben

Kommentar senden