×

Zürich trifft das Tor, Lugano zweimal die Umrandung

Dank einem Kopfball-Tor von Antonio Marchesano auf einen Corner nach 73 Minuten siegt der FC Zürich daheim gegen Lugano 1:0.

Agentur
sda
Sonntag, 28. Juni 2020, 23:07 Uhr Fussball

Die Zürcher brachen einen Bann. Seit dem Mai 2018, seit einem 1:1 in Lugano, hatten sie in sechs Meisterschaftsspielen gegen die Tessiner kein Tor mehr erzielt. Punkte holten sie in dieser Zeit nur mit zwei 0:0.

Nach 56 Sekunden hatten die Zürcher ihre allerbeste Chance nebst dem Tor. Blaz Kramer, der einzige nominelle Stürmer, schoss nach einer scharfen Hereingabe von Marchesano aus kurzer Distanz über das Tor. Allerdings wurde der Slowene von einem grätschenden Verteidiger irritiert.

Wie schon beim 4:0-Sieg in St. Gallen war die zweite Halbzeit für die Zürcher die eindeutig bessere. Aus zahlreichen guten Angriffen und gute Abschlussmöglichkeiten schaute jedoch lange Zeit nichts heraus.

Die Luganesi brachten von den Seiten Gefahr vor das Zürcher Tor. Eine solche Szene führte nach 28 Minuten zu einem Pfostenschuss von Yao, dem rechten Verteidiger, aus dem Trainer Maurizio Jacobacci eine valable Offensivkraft auf der linken Seite gemacht hat. Von dort weg bis zum 0:1 spielten die Luganesi zurückgezogen. Auf den Rückstand konnten sie jedoch reagieren. Jonathan Sabbatini mit einem Schuss an die Unterkante der Latte sowie Yao und der eingewechselte Filip Holender scheiterten knapp. FCZ-Verteidiger Becir Omeragic wehrte Yaos Schuss für den geschlagenen Goalie Yanick Brecher mit dem Kopf ab.

Kurz vor Schluss musste Aiyegun Tosin, der Zürcher Trumpf bei der Wiederaufnahme der Meisterschaft, mit Verdacht auf eine schwerere Verletzung ausgewechselt werden.

Telegramm

Zürich - Lugano 1:0 (0:0)

SR Jaccottet. - Tor: 73. Marchesano (Schönbächler) 1:0.

Zürich: Brecher; Rüegg, Nathan, Omeragic (80. Mirlind Kryeziu), Kempter; Janjicic, Sohm (80. Hekuran Kryeziu); Tosin (93. Domgjoni), Marchesano (80. Koide), Schönbächler; Kramer (60. Winter).

Lugano: Baumann; Kecskes, Maric, Daprelà; Selasi (78. Lungoyi); Lavanchy, Lovric (90. Covilo), Sabbatini, Yao (90. Jefferson); Janga (78. Holender), Gerndt (67. Bottani).

Bemerkungen: Zürich ohne Kololli (gesperrt) und Mahi (verletzt). Tosin verletzt ausgeschieden. Lugano ohne Obexer, Rodriguez, Sulmoni, Custodio und Macek (alle verletzt). Super-League-Debüt des 19-jährigen Schweizers Henri Koide. 28. Pfostenschuss Yao. 68. Schuss von Sabbatini an die Unterkante der Latte. Verwarnungen: 16. Kramer (Foul), 26. Janga (Foul), 56. Kempter (Foul), 94. Jefferson (Foul).

Kommentar schreiben

Kommentar senden