×

Auch die Premier League stellt den Betrieb vorläufig ein

Auch die Premier League stellt den Betrieb wegen der Ausbreitung des Coronavirus vorläufig ein. Wie die FA mitteilt, wird vorderhand bis zum 3. April pausiert.

Agentur
sda
Freitag, 13. März 2020, 12:46 Uhr Bern
Gähnende Leere in den Stadien: In der Premier League finden mindestens im März keine Spiele mehr statt
Gähnende Leere in den Stadien: In der Premier League finden mindestens im März keine Spiele mehr statt
KEYSTONE/AP/Jon Super

Der Stopp betrifft auch die Cup-Wettbewerbe und tieferen englischen Profi-Ligen. Zudem finden Englands Länderspiele gegen Italien (27. März) und Dänemark (30. März) nicht statt.

Mit Chelsea, Arsenal und Everton sind derzeit drei Premier-League-Klubs direkt vom Coronavirus betroffen und in Quarantäne. Weitere wurden wegen Verdachtsfällen isoliert. Der Beschluss wurde am Freitagmorgen während einer zehnminütigen Krisensitzung gefasst, nachdem Tests an Arsenals Trainer Mikel Arteta und Chelsea-Spieler Callum Hudson-Odoi positiv gewesen waren. Trotz aller Herausforderungen plane man, die Partien nachzuholen, wenn es die Situation erlaube, hiess es weiter.

Kommentar schreiben

Kommentar senden