×

«Die Rückrunde wird definitiv nicht zum Selbstläufer»

Chur 97 startet als Tabellenführer in die zweite Hälfte der interregionalen 2.-Liga-Fussballmeisterschaft. Spielertrainer Max Knuth demonstriert gesundes Selbstbewusstsein, warnt jedoch vor falscher Überheblichkeit.

Immer wenn Max Knuth die Spieler von Chur 97 zum Trainingsbetrieb bittet, kann er die Früchte seiner Arbeit beobachten. «Am Anfang meiner Zeit hier waren wir jeweils zehn bis zwölf Mann», erinnert sich der 30-jährige Deutsche, «jetzt sind regelmässig 20 Spieler dabei».

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.