×

Martin Schmidt nicht mehr Trainer in Augsburg

Martin Schmidt ist nicht mehr Trainer von Augsburg. Der 52-jährige Walliser wird einen Tag nach dem 0:2 bei Bayern München entlassen.

Agentur
sda
Montag, 09. März 2020, 17:02 Uhr Fussball
Martin Schmidt muss seinen Posten in Augsburg räumen
Martin Schmidt muss seinen Posten in Augsburg räumen
KEYSTONE/DPA/MATTHIAS BALK

Schmidt wurde nicht die Niederlage beim Meister zum Verhängnis, sondern die enttäuschende Punkteausbeute in den vergangenen Wochen. In den letzten neun Partien gelang Augsburg nur ein Sieg. Die Reserve auf den Relegationsplatz schmolz auf fünf Punkte.

Man sehe das Ziel Klassenerhalt als gefährdet an, erklärte Manager Stefan Reuter den Entscheid, sich vom Trainer zu trennen. Schmidt trug seine überraschende Freistellung mit Fassung: «Ich akzeptiere den Entscheid der Vereinsführung und bedanke mich für das Vertrauen und die Chance, die ich hier bekommen habe.»

Schmidt, der in der Bundesliga auch schon Mainz und Wolfsburg betreut hatte, war im April 2019 bei Augsburg als Nachfolger von Manuel Baum vorgestellt worden. Er schaffte mit dem Klub zunächst den Klassenerhalt. In der neuen Saison geriet er aber rasch unter Druck. Eine starke Serie zum Ende des letzten Jahres brachte ihm etwas Ruhe. Seit Anfang Jahr holte das Team mit den Schweizern Ruben Vargas und Stephan Lichtsteiner dann aber nur noch vier Punkte und kassierte zweimal Niederlagen mit fünf Gegentoren.

Schmidt ist der siebte Bundesliga-Trainer, der in dieser Saison seinen Posten aufgibt oder dazu gezwungen wird. Ein Nachfolger für den Schweizer Coach wurde noch nicht bestimmt. Augsburg, derzeit 14. der Bundesliga, bestreitet sein nächstes Spiel am Sonntag gegen Wolfsburg.

Kommentar schreiben

Kommentar senden