×

Klare Niederlage der Hoppers beim Aufsteiger

Die Grasshoppers sind auch nach dem dritten Spiel des Frühlingspensums in der Challenge League ohne Sieg. Die Zürcher verlieren beim erstaunlichen Neuling Stade Lausanne-Ouchy 1:4.

Agentur
sda
Freitag, 07. Februar 2020, 21:56 Uhr Fussball
GC-Trainer Uli Forte hatte sich den Auftakt in die Rückrunde anders vorgestellt
GC-Trainer Uli Forte hatte sich den Auftakt in die Rückrunde anders vorgestellt
KEYSTONE/WALTER BIERI

Die Serie siegloser Spiele der Mannschaft von Trainer Uli Forte ist auf vier angewachsen (3 Niederlagen, 1 Remis). Leader Lausanne-Sport spielt am Sonntag bei Schlusslicht Chiasso und könnte sich um zwölf Punkte von GC absetzen.

Besonders die erste Viertelstunde hätte für die Hoppers nicht unglücklicher verlaufen können. Sie gerieten beim ersten ernsthaften Angriff der Waadtländer in Rückstand und konnten ihrerseits eine Reihe guter Möglichkeiten nicht nutzen. Kurz nach dem Tor wurde der junge GC-Spieler Baba Souare wegen eines Notbremse-Fouls mit der Roten Karte vom Platz gestellt. Die Intervention des von Servette ausgebildeten Verteidigers war wohl eher ungeschickt als vorsätzlich. Auch mit einem Mann weniger bestimmte GC das Spiel, bis die Gastgeber mit seinem zweiten gefährlichen Angriff nach 36 Minuten auf 2:0 erhöhten.

In der zweiten Halbzeit beherrschten die Waadtländer die Partie ohne Mühe. Nachdem Doppeltorschütze Yanis Lahiouel nach knapp einer Stunde nach einem Konterangriff das 3:0 erzielt hatte, war die Sache entschieden.

Im Herbst hatte GC beide Spiele gegen Stade Lausanne-Ouchy knapp gewonnen (2:1, 1:0).

Telegramm und Rangliste

Stade Lausanne-Ouchy - Grasshoppers 4:1 (2:0). - Nyon. - 250 Zuschauer. - SR Bieri. - Tore: 10. Lahiouel 1:0. 36. Danner 2:0. 59. Lahiouel 3:0. 63. Delley 4:0. 82. Njie 4:1. - Bemerkungen: 56. Lattenschuss Lahiouel (Stade Lausanne-Ouchy). 91. Pfostenschuss Ben Khalifa (Grasshoppers). 13. Rote Karte gegen Souare (Grasshoppers/Notbremse-Foul).

Rangliste: 1. Lausanne-Sport 20/43 (52:18). 2. Grasshoppers 21/34 (31:26). 3. Vaduz 20/32 (42:33). 4. Kriens 20/29 (26:29). 5. Winterthur 20/28 (24:32). 6. Wil 20/27 (34:31). 7. Stade Lausanne-Ouchy 21/27 (29:35). 8. Aarau 20/25 (32:37). 9. Schaffhausen 20/20 (17:32). 10. Chiasso 20/13 (26:40).

Kommentar schreiben

Kommentar senden